Unterlagen anfordern
   
MenüZurück
Trinkwasserprojekte Indien Trinkwasserprojekt Indien

Umwelt- und Trinkwasserprojekt in Indien

Double Impact Investment - Trinkwasser und Klimaschutz!

anfordern

Impact Investment in IndienInvestition in sauberes Trinkwasser und Klimaschutz

„2,2 Milliarden Menschen weltweit haben keinen regelmäßigen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Eine unfassbare Zahl. Rund 785 Millionen Menschen haben noch nicht einmal eine Grundversorgung mit Trinkwasser. Betroffen sind vor allem Menschen oder Familien in den ärmeren Regionen der Welt – und dort vor allem in den ländlichen Gebieten.“ (UNICEF)

Klimaschutz und sauberes Trinkwasser – Investment ab 10.000 Euro

Über ein neuartiges Impact Investment bietet Grüne Sachwerte im Rahmen einer spannenden ethisch-ökologischen Geldanlage die Möglichkeit, den Menschen vor Ort kostenlos Trinkwasser zur Verfügung zu stellen und den Klimaschutz zu stärken – bei fairer Verzinsung und mit erfahrenen deutschen Partnern. Bitte melden Sie sich unter Angabe vollständiger Kontaktdaten für ein Gespräch zu diesem bedeutsamen Thema.

Weltweit werden in ärmeren ländlichen Gebieten die Wälder für Brennholz gerodet – oftmals, um durch die Verbrennung das verunreinigte Wasser zu destillieren. Durch die Bereitstellung sauberen Trinkwassers kann auf Rodung und Verbrennung durch die lokale Bevölkerung verzichtet werden. Dies führt in Summe zu hohen vermiedenen CO2-Emissionen.

Trinkwasserprojekte Indien Trinkwasserprojekte Indien

Wasserquellen in ländlichen Gebieten Indiens sind oftmals stark mit Keimen belastet. Sauberes Trinkwasser ist für weite Teile der ärmeren Regionen nur durch Abkochen mit Feuerholz verfügbar.

Trinkwasserprojekt IndienEckdaten

AnlageformVermögensanlage - Nachrangdarlehen mit vorinsolvenzlicher Durchsetzungssperre
Mindestzeichnung10.000 Euro
Laufzeit4 bis 6 Jahre möglich
EinkunftsartEinkünfte aus Kapitalvermögen

Fordern Sie nähere Informationen anJetzt per E-Mail Unterlagen erhalten

WissenswertesWie funktioniert das Konzept?

Durch die Vermögensanlage wird der Aufbau erprobter deutscher Technologie zur Wasseraufbereitung in Indien finanziert. Erlöse werden generiert durch die Zertifizierung der erreichten Emissionsminderungen („Vermiedene CO2-Emissionen durch Waldholz-Verbrennung“) und die Veräußerung über den freiwilligen europäischen Markt für Emissionszertifikate. Durch die Erlöse aus dem Zertifikateverkauf können nicht nur die attraktiven Zinssätze erwirtschaftet werden sondern auch das Trinkwasser vor Ort kostenlos bereitgestellt werden.

Durch die wachsende Bedeutung des Klimaschutzes für viele in der Öffentlichkeit stehenden Unternehmen gewinnt dieser Markt zunehmend an Bedeutung. Insbesondere die Zertifikate aus besonderes wertvollen Projekten („Gold Standard“) sind stark nachgefragt.

„Die Gold-Standard-Foundation ist eine Non-Profit Zertifizierungsorganisation, die in der Schweiz registriert ist. Berechtigt zur Zertifizierung durch „The Gold Standard“ sind nur Projekte, die nachweislich zur Reduktion von Treibhausgasen führen und gleichzeitig gut für die lokale Umwelt und soziale Belange der Bevölkerung sind.“ (Bundesumweltamt)

Trinkwasserprojekte Indien Trinkwasserprojekte Indien

Wasser-Infrastruktur in Indien - wenn überhaupt vorhanden - bietet kein sauberes Trinkwasser für die Landbevölkerung. Für Millionen von Menschen muss das Wasser für den Tagesbedarf durch Abkochen von Hand aufbereitet werden.

Die Sustainable Development Goals der UN

Im Jahr 2015 wurde die „Agenda für Nachhaltige Entwicklung“ von allen Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) verabschiedet. Im Herzen dieser Agenda stand hierbei ein Leitfaden, der das zukünftige Wohlbefinden des Planeten und den sich darauf befindenden Menschen garantieren soll. Der Leitfaden beinhaltet 17 Ziele, auch „Sustainable Development Goals“ (SDGs) genannt, die den Staaten als Orientierungshilfe dienen sollen. Zu den folgenden Zielen liefert das vorgestellte Projekt einen Beitrag:

  • Sauberes Trinkwasser und Gesundheit

Weltweit sterben jedes Jahr schätzungsweise 1,8 Millionen Kinder an den Folgen einer durch den Konsum von schmutzigen Trinkwasser bewirkten Durchfallerkrankung. Auch wenn der Anteil der Menschen, die Zugang zu sauberen Trinkwasser haben, stetig steigt, so beläuft sich die Zahl derer, die nach wie vor auf keine sauberen Quellen zurückgreifen können, auf über eine bis über Milliarde Menschen (je nach Zählweise).

Durch eine erfolgreiche Umsetzung bereits des ersten vorgestellten Projektes könnte jährlich bis zu 365 Million Liter sauberes Trinkwasser für rund 250.000 Menschen in Indien gewährleistet werden.

Eine ausführliche Definition der Nachhaltigkeitsziele der UN finden Sie hier.

 

 

Sustainable Development Goals Sustainable Development Goals

Die vom Projekt hauptsächlich unterstützten SGDs

  • CO2 Ersparnis

Menschen in ärmeren Regionen, die ohne Zugang zu sauberen Trinkwasser sind, müssen Wasser erst durch Erhitzung aufbereiten, bevor Sie es gefahrlos trinken können. Zur Erhitzung des Wassers wird meist Brennholz verwendet, welches in Wäldern abgeholzt wurde. Durch das Verbrennen des Holzes werden in Summe hohe Mengen CO2 freigesetzt. Durch das zur Verfügung stellen von sauberem Trinkwasser entfällt für die lokale Bevölkerung das Abholzen und Verbrennen von Waldholz, wodurch die normalerweise emittierten CO2-Emissionen eingespart werden können.

Wir informieren Sie unverbindlich.

    Ja, ich möchte auch den Newsletter per E-Mail von Grüne Sachwerte abonnieren.

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt.

    Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an . Wir senden Ihnen zeitnah die gewünschten Informationen zu.

    Wir senden Ihnen gerne ausführliche Unterlagen zum Wattner SunAsset 8 zu.

    Nach dem Absenden des Kontaktformulars werden wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage und zu Ihrer Betreuung durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwenden. Sie erhalten sowohl aktuelle Zeichnungsunterlagen sowie die notwendigen Folgeinformationen zur konkreten Emission als auch erweiterte ggf. später Informationen zu ergänzenden Produkten (sogenannte Produktnews) gemäß Ihres Interessenprofils. Es kann vorkommen, dass wir diese Produktnews mit unserem Newsletter-Anbieter verschicken, wobei Öffnungs- und Klickraten gespeichert, gemessen und ausgewertet werden. Unser Ziel ist es, Ihre Anfrage und Bedürfnisse gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Sie können der Zusendung jederzeit formlos widersprechen. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

    Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

    Schritt 1Wann möchten Sie mit uns sprechen?

    * Pflichtfelder

    Weiter

    Schritt 2Wie können wir Sie erreichen?

      Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

      Zurück

      Nach dem Absenden des Kontaktformulars werden wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage und zu Ihrer Betreuung durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwenden. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

      Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

      Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns gern bei Ihnen zurückmelden. Vielen Dank – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

      Newsletter An- & AbmeldungWir halten Sie
      auf dem Laufenden.

        Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

        Der Grüne Sachwerte Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld. Sie können sich hier jederzeit kostenlos an- und abmelden.

        Mit dem Klick auf ‚Jetzt abonnieren‘ erklären Sie sich mit dem Empfang des Newsletters mit den oben genannten Informationen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zur Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

        Inhalt und Frequenz
        Der Newsletter wird ungefähr alle zwei bis drei Monate verschickt. Die Frequenz hängt aber auch von aktuellen Themen ab. Der gemeinsame Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmens- umfeld.

        Anmelde- und Abmeldeverfahren (Widerruf)
        Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder auf dieser Newsletterseite.

        Beispiele bisheriger Newsletter

        April 2022: April 2022: Mit Wind und Solar raus aus fossiler Abhängigkeit

        Februar 2022: Neu: Trinkwasser und Klimaschutz / Wind-Repowering / Solar-Projektierung

        November 2021: Neu: Katjes Greenfood / Wattner 10 endet zum 2.12.21 / Kohle-Aus 2030 / Neues Thema Ernährung

        September 2021: Neu: E-Mobilität Geldanlage / Bundestagswahl ist Klimawahl

        Juli 2021: Steigende Strompreise – jetzt grün investieren / Film Grüne Sachwerte

        Mai 2021: Klimaschutz ist Grundrecht / neue Solar- und Windinvestments / neue Mitarbeiter

        Februar 2021: Neue Solarfonds / Ökorenta EE 12 in Kürze / CAV Spezial

        Dezember 2000: Wattner SunAsset 10 gestartet / 3 Fonds kurz vor Schließung / Aussicht auf Impact 2021

        September 2020: EU-Klimaziele verschärft: Solar und Wind als treibende Kraft – Energiewende ist gut für Klima und Investoren

        Juni 2020: Drei neue Solar / Wind Angebote, EE stabil in der Krise, neue Kooperation mit ökologischem Vermögensberater

        März 2020: Corona-Pandemie und grüne Geldanlagen

        Februar 202: Neue Produkte, Spezial-AIF und Festzins ab 15.000 Euro

        Dezember 2019: Wattner-Solarzins erfolgreich gestartet, CAV und Ökorenta schließen bald

        Oktober 2019: Interview zu Wattner SunAsset 9, Angebote bis Jahresende

        Juni 2019: Klimaneutralität: Deutschland braucht mehr grüne Energie!

        Mai 2019: Solar Sonder-Newsletter Die unglaubliche Entwicklung der Photovoltaik

        Februar 2019: Kohleausstieg kommt, Ökostrom gewinnt an Bedeutung

        November 2018: Chancen für produzierende Anlagen – ÖKORENTA 10 und CAV profitieren

        Datenschutzhinweise und weitere Informationen
        Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Newsletter-Anbieter
        Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Sendinblue bei dem u.a. Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden.