Unterlagen anfordern
   
MenüZurück
CAV Sonne und Wind I - Windkraft Spezialfonds CAV Sonne und Wind I - Windkraft Spezialfonds

CAV Sonne und Wind I Deutschland

Der Windkraft-Spezialfonds

anfordern

CAV Sonne und Wind I - Emission im Herbst 2017 erfolgreich platziert:

Das Fondsmanagement der CAV Gruppe hat den Emissionserlös (97% der Investitionssumme) inzwischen vollständig in werthaltige Anteile an deutschen Wind- und Solarparks investiert.

CAV Sonne und Wind I Spezialfonds für laufende Windparks und Repowering

Der CAV Sonne und Wind I investiert in bereits laufende Wind- und Solarparks (Zweitmarkt) sowie Repowering-Windparks in Deutschland. Die Realisierungsschwelle wurde kurz nach Emissionsbeginn überschritten, das Fondsmanagement konnte zeitnah erste werthaltige Anteile an Windparks erwerben.

Windkraft Spezialfonds - Investment in Windparks Windkraft Spezialfonds - Investment in Windparks

CAV Sonne und Wind I - der Spezialfonds investiert in Windparks und Solaranlagen in Deutschland mit Schwerpunkt auf Zweitmarkt und Repowering-Projekte

Windkraft-SpezialfondsEckdaten

Geplante Laufzeit 9,5 Jahre
Ausschüttungen *6,5% laufende Ausschüttungen ab 2018, Rückzahlung 100% in 2026
Mindestbeteiligung 200.000 Euro - kein Agio
Investitionsquote rund 97%
AnlageformSpezial-AIF
* Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Aktuelles NachfolgeprojektCAV Sonne und Wind III Deutschland

CAV Sonne und Wind III – Kapitalerhöhung 2019

Laufende Wind- und Solarparks in Deutschland

  • 11 Jahre Laufzeit
  • Ab 50.000 Euro zzgl. Agio
  • Progn. Ausschüttungen: 159%
  • Unternehmensbeteiligung / Private Placement
mehr

Wichtige Merkmale des Spezialfonds "CAV Sonne und Wind I"

  • Hohe Investitionsquote von 97%:
    Niedrige Nebenkosten, faire Vergütungen und schlanke Strukturen
  • Qualifizierte Partner: Thomas Hartauer und Andreas Roth sind langjährig erfahrene, erfolgreiche Branchenexperten mit hervorragendem Netzwerk im Bereich der Erneuerbaren Energien
  • Kleiner Anlegerkreis: Erfahrene Anleger arbeiten vertrauensvoll und auf Augenhöhe mit Fondsmanagement zusammen
  • Ertragspotential: Günstige Einkäufe im Zweitmarkt sowie mögliche Repoweringmaßnahmen, Laufzeitverlängerungen etc. können die Rendite erhöhen -& konservative Berechnung im Projektankauf durch CAV Gruppe
  • Stabilität I: Ankauf von Anteilen laufender Wind- und Solarparks bietet durch bisherige Ertragsdaten gute Bewertungsgrundlage
  • Stabilität II: Feste Einspeisetarife durch EEG bei laufenden Anlagen sichern langfristig die Vergütungen aus Erneuerbaren Energien
CAV Sonne und Wind I - Spezialfonds für Photovoltaik und Windkraft CAV Sonne und Wind I - Spezialfonds für Photovoltaik und Windkraft

Solaranlagen als Teil des Portfolios erbringen gut kalkulierbare Erträge und gleichen Ertragsschwankungen der Windkraftanlagen aus.

ECOanlagecheck Positives Fazit der unabhängigen Analyse

Der ECOanlagecheck ist die unabhängige Analyse von ECOreporter.de. Bereits seit 1999 testet die Redaktion neue ökologische Geldanlagen. ECOreporter konnte unter Einsichtnahme der internen Investitionsliste des CAV-Fondsmanagements den Spezial-AIF „CAV Sonne und Wind I“unter verschiedensten Gesichtspunkten analysieren.

Die Bewertung des ersten Fonds der CAV fiel deutlich und sehr positiv aus: „Die Fondsgeschäftsführung verfügt über die Erfahrungen und Kompetenzen, um das plausible Investitionskonzept erfolgreich umsetzen zu können“, so die Analysten. Zudem seien die Fondsnebenkosten sowie die laufenden Vergütungen vergleichsweise niedrig.

Download ausführlicher ECOanlagecheck (PDF, 0,5 MB)

CAV Sonne und Wind I - erfolgreich platziert CAV Sonne und Wind I - erfolgreich platziert

Positives Fazit des ECOanlagecheck zu CAV Sonne und Wind I

Spezial-AIFFür erfahrene Investoren - mit 97% Investitionsquote

Ein Spezial-AIF ist eine Art modernes Private Placement und wird mit einer kleinen Anzahl Investoren und schlanken Verwaltungsstrukturen durchgeführt. Das Fondsmanagement wird von einer registrierten Kapitalverwaltungsgesellschaft geleistet. Durch den Verzicht auf einen geprüften Verkaufsprospekt samt Prospektprüfung sowie im Schnitt niedrigere Provisionen und Vergütungen im Vergleich zu Publikumsprojekten wird für den CAV Sonne und Wind I eine sehr hohe Investitionsquote von 97% erreicht.

Institutionelle und professionelle Anleger investieren direkt in Erneuerbare Energien

Direktbeteiligungen an Windparks oder Solarparks sind für unternehmerisch denkende Investoren sehr attraktiv: Die Unabhängigkeit von Börsenschwankungen und die geringe Korrelation zur übrigen Wirtschaft sind ein großer Vorteil der Erneuerbaren Energien. Viele institutionelle Investoren, Family Offices, Stadtwerke oder große Energieversorger haben sich inzwischen diesem Bereich zugewandt.

Die Grüne Sachwerte GmbH ist Treuhandkommanditistin der CAV Sonne und Wind I GmbH & Co KG. Es wird angeboten, den Treuhandanteil an der Fondsgesellschaft in Schritten ab 200.000 Euro zu erhöhen. Alternativ ist auch eine Beteiligung als Direktkommanditist oder eine spätere Umwandlung möglich.

CAV PartnersEmissionshaus für "saubere Sachwerte"

CAV Partners AG

CAV Partners AG - nachhaltiges Emissionshaus - Thomas Hartauer, Andreas Roth

Die CAV Partners AG aus Regensburg ist ein Emissionshaus für nachhaltige Sachwertbeteiligungen. Die Gründer und Vorstände, Thomas Hartauer und Andreas Roth, sind erfahrene Branchenexperten im Bereich der Erneuerbaren Energien. . Mit einem gewachsenen Netzwerk und exzellenten Kontakten in die Windkraft- und Solarbranche konnte die CAV Gruppe in den letzten Jahren zahlreiche attraktive ökologische unternehmerische Beteiligung für erfahrene Investoren anbieten.

mehr

Grüne Sachwerte NewsletterWir halten Sie auf dem Laufenden

jetzt abonnieren

Wichtiger Warnhinweis zur Beteiligung an diesem Spezial-AIF

Der Erwerb eines solchen Angebotes ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Es handelt sich bei der Investition in diesen Spezial-AIF um eine mittel- bis langfristige Investition in Solar- und Windparks in Deutschland, mit den typischen Risiken unternehmerischer Beteiligungen. Die Investition ist nur für Anleger geeignet, die bei negativer Entwicklung entstehende Verluste selbst bis hin zum Totalverlust verkraften können. Prognostizierte Ausschüttungen sind nicht mit garantierten Zinszahlungen zu verwechseln.

Auszug aus den Risiken:

  • Es handelt sich bei diesem Spezial-AIF um ein mittel- bis langfristiges Investment mit den typischen Risiken unternehmerischer Beteiligungen. Es ist nur für semiprofessionelle und professionelle Anleger geeignet, die bei einer negativen Entwicklung des Fonds die entstehenden Verluste selbst bis hin zum Totalverlust verkraften können. Prognostizierte Ausschüttungen sind nicht mit garantierten Zinszahlungen zu verwechseln für die Beteiligung.
  • Die Beteiligungen werden nicht an einem geregelten Markt gehandelt und sind schwer veräußerbar.
  • Die Gesetzgebung unterliegt einem ständigen Wandel. So können Maßnahmen der Gesetz- und Verordnungsgeber die Markt- und Wettbewerbsverhältnisse beeinflussen und sich negativ auf die Geschäftstätigkeit und/oder wirtschaftliche Situation der Emittentin auswirken.
  • Die Erträge der geplanten Anteile an Wind- und Solarparks unterliegen den natürlichen Schwankungen der Windkraft und der solaren Einstrahlung. Klimatische und meteorologische Veränderungen oder auch die Fehleinschätzung der Erträge können zu deutlich niedrigeren Erträgen führen als geplant – sogar bis hin zu einem Totalverlust.
  • Die Beteiligung beginnt als Blind-Pool, d.h. es ist nicht gesichert, dass alle von Anlegern investierten Beträge den Investitionskriterien entsprechend investiert werden können.

Wichtige Hinweise zur Darstellung des Angebotes

Alle Informationen zur diesem Spezial-AIF werden von Grüne Sachwerte nach bestem Wissen und aktueller Kenntnis zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen kann allerdings keine Gewähr übernommen werden. Dieses werbliche Kurzportrait zum Angebot dient Werbezwecken und enthält ausgewählte, verkürzt dargestellte Informationen. Auch erhebt die Darstellung der Informationen zur Beteiligung nicht den Anspruch der Vollständigkeit und stellt keine Kaufempfehlung dar. Maßgeblich für die Entscheidung zur Anlage sind allein die vollständigen in deutscher Sprache erhältliche Beteiligungsunterlagen des Anbieters. Diese werden Ihnen nach Ihrer Anforderung kurzfristig von Grüne Sachwerte übersandt.

Prognostizierte Ausschüttungen beinhalten immer auch die Rückzahlung des eingezahlten Eigenkapitals. Ausschüttungs- und Ergebnisprognose entstammen grundsätzlich den Zahlen des Anbieters der Beteiligung.

CAV Sonne und Wind IDieses Produkt teilen…

Wir informieren Sie unverbindlich.

Ja, ich möchte auch den Newsletter per E-Mail von Grüne Sachwerte abonnieren.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ihre Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt.

Danke für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an . Wir senden Ihnen zeitnah die gewünschten Informationen zu.

Die Emission CAV Sonne und Wind I ist beendet. Lassen Sie sich gerne unverbindlich für das Nachfolgeprojekt vormerken.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Nachfrage nach Spezial-AIF und Windkraftinvestments durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwendet werden. Sie erhalten sowohl aktuelle Beteiligungsunterlagen sowie die notwendigen Folgeinformationen zur konkreten Emission als auch Informationen zu ergänzenden Produkten aus dem Spezial-AIF- und Windkraftbereich. Unser Ziel ist es, Ihre Anfrage und Bedürfnisse gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Schritt 1Wann möchten Sie mit uns sprechen?

* Pflichtfelder

Weiter

Schritt 2Wie können wir Sie erreichen?

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Zurück

Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei Grüne Sachwerte finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns gern bei Ihnen zurückmelden. Vielen Dank – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Newsletter An- & AbmeldungWir halten Sie
auf dem Laufenden.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Der Grüne Sachwerte Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld. Sie können sich hier jederzeit kostenlos an- und abmelden.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei Grüne Sachwerte finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Inhalt und Frequenz
Der Newsletter wird ungefähr alle zwei bis drei Monate verschickt. Die Frequenz hängt aber auch von aktuellen Themen ab. Der gemeinsame Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmens- umfeld.

Anmelde- und Abmeldeverfahren (Widerruf)
Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder auf dieser Newsletterseite.

Beispiele bisheriger Newsletter

Oktober 2019: Interview zu Wattner SunAsset 9, Angebote bis Jahresende

Juni 2019: Klimaneutralität: Deutschland braucht mehr grüne Energie!

Mai 2019: Solar Sonder-Newsletter Die unglaubliche Entwicklung der Photovoltaik

Februar 2019: Kohleausstieg kommt, Ökostrom gewinnt an Bedeutung

November 2018: Chancen für produzierende Anlagen – ÖKORENTA 10 und CAV profitieren

Datenschutzhinweise und weitere Informationen
Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter-Anbieter
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Newsletter2Go bei dem u.a. Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden.