ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII - Der Windfonds

ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII - Der Windfonds

Emission erfolgreich beendet - neuer Nachfolgefonds verfügbar:

Portrait "Erneuerbare Energien IX - Wind-Repowering"
 
Diese Beteiligung an einem modernen Windfonds wurde am 29.12.2016 mit 25 Mio. Euro Eigenkapital erfolgreich platziert: Investition mit intelligenter Risikostreuung in breit gestreute Energieprojekte in Deutschland, deren Vergütungen vom EEG profitieren. Der Fokus des reinen Eigenkapitalfonds liegt auf bereits laufenden Windparks sowie auf attraktiven Repoweringprojekten. Investitionen für mehr als 14 Mio. Euro wurden bereits zu guten Konditionen getätigt - über 1.000 Anleger haben inzwischen investiert.

  • Geplante Laufzeit: 10 Jahre
  • Gesamtausschüttungen Prognose*: 157 %
    (inkl. Rückzahlung der Einlage, vor Steuern)
    Hinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
  • Fondsvolumen: Bis zu 25 Mio. Euro
  • Eigenkapital: Bis zu 25 Mio. Euro
  • Mindestbeteiligung: 10.000 Euro zzgl. 5% Agio
  • Vorabverzinsung (als Vorabgewinn): 3 % p.a. bis Ende 2016
  • Haftsumme: 0,1 % der Pflichteinlage
  • Einkünfte aus Gewerbe

25. Nov. 2016: Emission endet 31.12. - Investitionen 20% günstiger als Gutachtenwert
19. Sept. 2016: Interview mit Jörg Busboom, Ökorenta - Besuch Repowering-Projekt Sustrum
15. Sept. 2016: Erhöhungsoption genutzt - Emissionsvolumen auf 25 Mio. aufgestockt
10. Aug. 2016: Windfonds zu 90% platziert - Emissionsende in Kürze
1. März 2016: Attraktive Wind- und Solarparks erworben, 9 Mio. platziert

Machen Sie mit bei der europaweiten Energiewende und investieren Sie in bereits laufende Windkraftanlagen in Deutschland!

*Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

 

Windparks mit gesetzlicher Vergütung, attraktive Repowering-Projekte

Windpark Bucheck, eine der Investitionen des Ökorenta Erneuerbare Energien VIII
Windpark Bucheck, eine der Investitionen des Ökorenta Erneuerbare Energien VIII

Durch ihre herausragende Stellung und erfolgreiche Historie im Bereich der Erneuerbaren Energien kann die Ökorenta oftmals zu besten Konditionen investieren oder sich Projekte sichern, die für Mitbewerber nicht verfügbar sind. Von den aktuell eingeworbenen rund 19 Mio. Euro (Stand: 1.11.2016) konnten schon rund 12 Mio. Euro investiert werden- erworben wurden 15 Windpark- und zwei Solarparkbeteiligungen. Einige der bereits erworbenen Beteiligungen für den Ökorenta Erneuerbare Energien VIII:

  • Windpark Bucheck - Nordex-N117-Windkraftprojekt mit Inbetriebnahme in 2015. Über das Private Placement waren Beteiligungen für Einzelinvestoren erst ab 200.000 Euro möglich.
    Investitionshöhe: 1 Mio. Euro
  • Windpark Sustrum-Renkenberge - Repowering-Projekt in Küstennähe. Errichtet werden noch in 2016 acht Nordex-N117, die für 20 Jahre eine feste EEG-Vergütung erhalten.
    Investitionshöhe: 2,5 Mio. Euro
 

Wichtige Merkmale des ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII Fonds

  • Stabilität: Investition nur in Gesellschaften deutschen Rechts und nach mehrstufigem Prüfungsprozess
  • Ertragspotential: Der Gewinn liegt im Einkauf - ÖKORENTA als Marktführer im Zweitmarkt für Erneuerbare Energien
  • Projektpotential: Beteiligung hauptsächlich an älteren Windparks mit Optimierungs- und Repoweringpotenzial
  • Langjährige Erfahrung: Initiatorin verfügt über 16 Jahre Erfahrung mit regenerativen Energieprojekten und hat rund 200 Mio. Euro Eigenkapital platziert
  • Politische Rahmenbedingungen: Investition nur in Projekte, deren Vergütungssysteme vom gesetzlichen Bestandsschutz profitieren
 

ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII - breite Risikostreuung

Ökorenta Erneuerbare Energien VIII
Ökorenta Erneuerbare Energien VIII - investition in Bestands-Windparks in Deutschland.

Die Beteiligungsgesellschaft soll zu mindestens 60 % in Windkraftanlagen investieren. Die bisherigen Zweitmarktfonds zeigen allerdings, dass in der Realität dann zu 98% in Windkraft, zu 1,7 % in Bioenergie und zu 0,3 % in Photovoltaik investiert wurde. In Deutschland ist Windkraft die wesentliche Säule der Energiewende und es gibt inzwischen über 35 Gigawatt an installierten Windkraftanlagen hierzulande. 

ÖKORENTA aus Aurich - erfahrenes Emissionshaus

Die ÖKORENTA in Aurich, gegründet 1999, ist eine Pionierin im Bereich der ökologischen Geldanlagen in Deutschland. Sie verfügt über ein eigenes umfassendes Bewertungssystem auf der Basis einer Datenbank aus rund 430 Energieprojekten, die in mehr als 10 Jahren aufgebaut wurde. Im Zweitmarkt für Erneuerbare Energien hat das Unternehmen eine herausragende Stellung. Anleger können dabei mit überschaubaren Investitionssummen in eine Vielzahl verschiedener, individuell geprüfter Projekte aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien investieren.

Risikostreuung durch verschiedene Projekte -

Investition in eine Vielzahl konkreter Energieprojekte

Die Rendite für die Anleger wird aus zahlreichen Energieprojekten erwirtschaftet und nicht aus einzelnen Investitionen. Das hat den großen Vorteil, dass die Energieprojekte mögliche Schwankungen und Ertragsausfälle untereinander ausgleichen können. Windkraft ist langfristig rentabel, die Schwankungen der Erträge können aber von Jahr zu Jahr und in unterschiedlichen Regionen deutlich höher ausfallen als z.B. bei der Photovoltaik. Eine breite Streuung ist also das geeignete Mittel, um langfristig besser kalkulierbare Kapitalflüsse für die Anleger zu generieren.

Die Beteiligung an diesem Windkraftfonds bietet eine mittel- bis langfristig rentable und ethisch-ökologisch sinnvolle Sachwertinvestition.

 

Wichtiger Warnhinweis zur Investition in ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII

Der Erwerb dieses Publikums-AIF ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Auszug aus den Risiken:

  • Es handelt sich bei dieser Beteiligung um ein mittel- bis langfristiges Investment mit den typischen Risiken unternehmerischer Beteiligungen. Es ist nur für Anleger geeignet, die bei einer negativen Entwicklung des Windkraftfonds die entstehenden Verluste selbst bis hin zum Totalverlust verkraften können. Prognostizierte Ausschüttungen sind nicht mit garantierten Zinszahlungen zu verwechseln für die Beteiligung ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII.
  • Die Beteiligungen werden nicht an einem geregelten Markt gehandelt und sind ggs. schwer veräußerbar.
  • Die Gesetzgebung unterliegt einem ständigen Wandel. So können Maßnahmen der Gesetz- und Verordnungsgeber die Markt- und Wettbewerbsverhältnisse beeinflussen und sich negativ auf die Geschäftstätigkeit und/oder wirtschaftliche Situation der Emittentin auswirken.
 

Direkt Kontakt aufnehmen

Michael Horling - Grüne Sachwerte e.K.

Ihr Ansprechpartner
für Windkraftfonds:
Michael Horling

Telefon: 0421 / 59 64 79 60
info@gruene-sachwerte.de

Wie funktioniert die Beteiligung?
Was sind geschlossene Umweltfonds?

 

Wichtige Hinweise zur Darstellung des Windfonds

Alle Informationen zur diesem Windfonds werden von Grüne Sachwerte nach bestem Wissen und aktueller Kenntnis zusammengestellt und sind dem veröffentlichten Verkaufsprospekt entnommen worden. Für die Richtigkeit der Informationen kann allerdings keine Gewähr übernommen werden. Dieses werbliche Kurzportrait zum Angebot dient Werbezwecken und enthält ausgewählte, verkürzt dargestellte Informationen. Auch erhebt die Darstellung der Informationen zur Beteiligung nicht den Anspruch der Vollständigkeit und stellt keine Kaufempfehlung und keine Beratung dar. Maßgeblich für die Entscheidung zur Anlage ist allein der in deutscher Sprache erhältliche gültige veröffentlichte Verkaufsprospekt. Dieser wird Ihnen auf Ihre Anforderung hin zeitnah von Grüne Sachwerte übersandt.

Prognostizierte Ausschüttungen beinhalten immer auch die Rückzahlung des eingezahlten Eigenkapitals. Ausschüttungs- und Ergebnisprognose entstammen grundsätzlich den Zahlen des Initiators der Beteiligung Ökorenta Erneuerbare Energien VIII.