MenüZurück
Luana BHKW - Blockheizkraftwerke Deutschland LUANA BHKW - Blockheizkraftwerke Deutschland

Luana - Interview zur "Energieversorgung Deutschland"

Gespräch mit Beteiligungsmanager Mathias Feld

Luana - Interview zur aktuellen Emission Energieversorgung Deutschland

18. Januar 2022: Die Luana Gruppe aus Hamburg verstärkt ihre Aktivitäten im Markt der Gebäudeversorgung mit Wärme und Strom. Waren es in der Vergangenheit insbesondere Lösungen mit BHKW, also zur parallelen Produktion von Strom und Wärme mit Erdgas – effizient und gebäudenah – hat sich der technische Baukasten nun deutlich erweitert. Auch Wärmpumpen, PV-Anlagen sowie PKW-Ladestationen zählen zum Leistungsumfang von Luana und haben damit den Projektfokus deutlich erweitert.

Grund genug für Grüne Sachwerte, einmal bei Luana zum Stand der Entwicklung nachzufragen – insbesondere vor dem Hintergrund der momentan laufenden Emission „Energieversorgung Deutschland“, die bereits von vielen Grüne Sachwerte Kunden gezeichnet wurde.

Das folgende Interview haben wir mit Mathias Feld aufgrund der aktuellen Corona-Lage per E-Mail durchgeführt.  Er ist seit 2021 Beteiligungsmanager der Luana Capital New Energy Concepts GmbH mit Sitz an der Alster in Hamburg.

Zum Stand der EmissionProjektpipeline ist gut gefüllt

Grüne Sachwerte: Guten Morgen Herr Feld! Für die laufende Emission „Energieversorgung Deutschland“ haben Sie 9 Projekte in der Pipeline, wovon drei bereits erfolgreich angebunden wurden. Sind Sie zufrieden mit dem Verlauf der Platzierung bisher?

Mathias Feld, Luana: Als ökologische Energieversorger haben wir uns auf die dezentrale Energieversorgung von Immobilien spezialisiert. Aufgrund der zunehmenden Regulierung im Gebäudesektor verzeichnen wir einen regelrechten Auftragsboom. Allein im Jahr 2021 haben wir über 10 MWth und 5,5 MWel an zusätzlicher Leistung unter Vertrag genommen. Darüber hinaus ist es uns gelungen bis 2024 eine Projektpipeline mit einem Auftragswert von 26 Mio. Euro sicherzustellen. Ein Großteil der Energieprojekte resultiert aus einer Strategischen Partnerschaft im Pflegebereich.

Grüne Sachwerte: Und wie steht es um Ihre aktuelle Auftragslage?

Mathias Feld: Aufgrund der erfreulichen Auftragslage hat die Vermögensanlage „Energieversorgung Deutschland“ Zugriff auf eine Vielzahl toller Energieprojekte.

 

Luana_BHKW Luana_BHKW

Kohlenkeller war gestern - Luana versorgt einen Großteil seiner projektierten Gebäude mit Strom und Wärme aus BHKWs - vermehrt sind aber auch Wärmepumpen und Solaranlagen im Einsatz. Hier bei einem vor Ort Termin in Hamburg im September 2021. Links: Mathias Feld, hier mit Phillipp John

Im Hinblick auf die aktuelle Platzierungsgeschwindigkeit der Vermögensanlage müssen wir jedoch einzelne Projekte mit semi-professionellen Investoren wie Stiftungen umsetzen. Deshalb ist ein schnellerer Platzierungsverlauf selbstverständlich zu begrüßen.

Mathias Feld, Beteiligungsmanager von Luana„Aufgrund der erfreulichen Auftragslage hat die Vermögensanlage ENERGIEVERSORGUNG DEUTSCHLAND Zugriff auf eine Vielzahl toller Energieprojekte.“

Luana 8 Energieversorgung Deutschland - Portfolio Luana 8 Energieversorgung Deutschland - Portfolio

Heizungsanlagen sind ein entscheidender Faktor "Wer in Zukunft von einer attraktiven Förderung profitieren möchte, muss insbesondere bei den Heizungsanlagen umdenken."

Grüne Sachwerte: Die Förderung des KfW 55 Standards im Neubau läuft Ende Januar 2022 aus – was bedeutet das für die Ausrichtung Ihrer Projekte?

Mathias Feld: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat im Jahr 2021 im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) Fördergelder in Höhe von 18 Milliarden Euro bereitgestellt. Davon wurden mehr als drei Viertel für das Effizienzhaus 55 abgerufen. Mit dem Aus der KfW-55 Förderung sollen die Fördergelder in Zukunft verstärkt in die Sanierung von Bestandsgebäuden und deren dezentrale Energieversorgung fließen.

Grüne Sachwerte: Konkret: Was bedeutet das für die Förderung energieeffizienter Gebäude?

Mathias Feld: Wer in Zukunft im Rahmen des BEG von einer attraktiven Förderung profitieren möchte, muss insbesondere bei den Heizungsanlagen umdenken. Hier hält das BEG die größten Zuschüsse bereit. Beispielsweise werden Wärmepumpen oder mit Biomethan betriebene BHKW mit 35% gefördert. Wird eine Ölheizung ersetzt sind es sogar bis zu 45%. Im Neubausektor ist mindestens der KfW-40 Standard zu erreichen, auch das gelingt nur über eine ökologische dezentrale Energieversorgung des Gebäudes.

Grüne Sachwerte: Führt die Dynamik in der Förderlandschaft denn auch zu Anpassungen in Ihrer Strategie?

 

LUANA BHKW Deutschland 5 - moderne Blockheizkraftwerke LUANA BHKW Deutschland 5 - moderne Blockheizkraftwerke

Die Energiewende ist auch im Gebäudesektor angekommen und holt hier Entwicklungen nach, die der Stromsektor bereits vor Jahrzehnten durchgemacht hat.

Mathias Feld: Mit steigenden Energiepreisen und der Neuregelung des BEG suchen vor allem Bestandshalter nach effizienten und klimafreundlichen Lösungen und nach Partnern wie Luana. Aufgrund des enormen Marktpotentials wird der Anteil an Energieprojekten im Gebäudebestand insgesamt deutlich zunehmen – auch in unserer Projektpipeline. Doch wir sehen auch im Neubausektor weiteres Potential. Das Erreichen des neuen Mindeststandards (KfW-40) ist hinsichtlich der Energieversorgung deutlich komplexer und je anspruchsvoller die Umsetzung des Energiekonzeptes wird, desto mehr wird an Firmen wie Luana ausgelagert.

Vom Dach, in den Keller, ins Auto "Ladeinfrastruktur im Energiekonzept einer Immobilie ist mit dem klaren politischen Bekenntnis zur E-Mobilität unverzichtbar."

Grüne Sachwerte: Im Gegensatz zu den früheren Emissionen setzen Sie weniger auf BHKW-Projekte, sondern verstärkt auf die Integration von Wärmepumpen, PV-Anlagen sowie Nah- und Fernwärmenetze. Wie bewerten Sie die unterschiedlichen Versorgungsarten hinsichtlich ihrer ökologischen Auswirkungen?

Mathias Feld: Die zum Einsatz kommende Technologie hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab. Zum Beispiel spielen die Lage, Kubatur und das Nutzungskonzept der Immobilie eine zentrale Rolle. Da die Energiekosten einer Immobilie zu den wesentliche Preistreiben gehören, wird grundsätzlich eine wirtschaftliche Entscheidung getroffen. Hier begünstigen die neuen Regelungen Heizungsanlagen mit einer hohen ökologischen Wärmequalität, also einem geringen Primärenergieeinsatz. Die beste ökologische Wärmequalität bei gleichzeitig hoher Versorgungssicherheit ist derzeit mit einer Kombination aus Wärmepumpe, PV und Batteriespeicher zu erreichen. Das hat seinen Preis.

Grüne Sachwerte: Die stärkere Diversifizierung bei der Projektauswahl deutet auf ein beachtliches Unternehmenswachstum hin – wie bewerkstelligen Sie das, bündeln Sie die Kompetenzen bei sich im Haus oder setzen Sie verstärkt auf Partner aus Ihrem Netzwerk?

Mathias Feld: Im Jahr 2017 haben wir uns für eine konsequente Ausrichtung als Energieversorger entschieden und erfolgreich die eigene Projektplanung und -entwicklung sowie Betriebsführung aufgebaut.

Im Jahr 2019 folgte mit der Luana Constructions GmbH das eigene Bauteam, welches die Installation und Wartung der Heizzentralen übernimmt. Damit bieten wir unseren Kunden als One-Stop-Shop alles aus einer Hand. Mit der Integration entlang der Wertschöpfungskette ist das Personal der Luana Group auf rund 40 Mitarbeiter angewachsen. Neben dem Personal im betriebswirtschaftlichen Assetmanagement beschäftigt die Luana Group 9 Mitarbeiter im technischen Assetmanagement und 6 Mitarbeiter im Konstruktionsteam.

Grüne Sachwerte: Sie setzen auch auf die Errichtung und Vermarktung von Schnellladesäulen und steigen damit in den Wachstumsmarkt E-Mobilität ein. Mit welchem Partner sind Sie hier unterwegs und wie bewerten Sie diesen Bereich im Hinblick auf Ihr zukünftiges Wachstum?

Mathias Feld : Die Integration von Ladeinfrastruktur in das Energiekonzept einer Immobilie ist mit dem klaren politischen Bekenntnis zur E-Mobilität unverzichtbar geworden. Im Neubausektor legen die Baubehörden bereits die Anzahl an E-Ladestationen für PKW und Fahrrad fest. Um das ergänzende Geschäftsfeld der Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge optimal abzudecken, haben wir Anfang letzten Jahres einen Experten eingestellt, der die Erstellung entsprechender intelligenter Energiekonzepte plant und umsetzt. Als Produktlieferant für die Ladesäulen setzen wir aktuell auf die renommierte Serie „Hypercharger“ von Alpitronic.

Bei Interesse können interessierte Anleger jetzt noch ab 10.000 Euro die Vermögensanlage Luana Energieversorgung Deutschland online oder in Papierform zeichnen. Für alle Fragen und Gespräche steht Ihnen das Grüne Sachwerte Team gern zur Verfügung.

Quellen: Luana, Grüne Sachwerte 2022

Weitere Informationen zu LuanaProdukte und Infos zum Emissionshaus

Luana 8 – Energieversorgung Deutschland

Fester Zinssatz mit Energieeffizienz

Emission läuft: moderne Energieeffizienz

  • BHKW und Wärmepumpen
  • 5% p.a. fester Zinssatz
  • 5,5 Jahre Mindest-Laufzeit
  • Ab 10.000 Euro
mehr

Luana Capital GmbH

Luana Capital New Energy Concepts GmbH - Partner für Blockheizkraftwerke

Die Luana Capital New Energy Concepts GmbH: Unser Partner für BHKW, Wärmeeffizienz und Kraft-Wärme-Kopplung. Die Luana Capital aus Hamburg bietet nachhaltige und umfassende Energielösungen aus einer Hand: Energieversorger, Projektleiter und Initiator

mehr

Wir informieren Sie unverbindlich.

    Ja, ich möchte auch den Newsletter per E-Mail von Grüne Sachwerte abonnieren.

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

    Gerne senden wir Ihnen die Unterlagen auch postalisch zu. Eine rein digitale Zusendung hilft uns, Papier zu sparen und die Umwelt zu schonen.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt.

    Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an . Wir senden Ihnen zeitnah die gewünschten Informationen zu.

    Wir senden Ihnen gerne ausführliche Unterlagen zum Wattner SunAsset 8 zu.

    Nach dem Absenden des Kontaktformulars werden wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage und zu Ihrer Betreuung durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwenden. Sie erhalten sowohl aktuelle Zeichnungsunterlagen sowie die notwendigen Folgeinformationen zur konkreten Emission als auch erweiterte ggf. später Informationen zu ergänzenden Produkten (sogenannte Produktnews) gemäß Ihres Interessenprofils. Es kann vorkommen, dass wir diese Produktnews mit unserem Newsletter-Anbieter verschicken, wobei Öffnungs- und Klickraten gespeichert, gemessen und ausgewertet werden. Unser Ziel ist es, Ihre Anfrage und Bedürfnisse gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

    Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

    Schritt 1Wann möchten Sie mit uns sprechen?

    * Pflichtfelder

    Weiter

    Schritt 2Wie können wir Sie erreichen?

      Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

      Zurück

      Nach dem Absenden des Kontaktformulars werden wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage und zu Ihrer Betreuung durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwenden. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

      Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

      Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns gern bei Ihnen zurückmelden. Vielen Dank – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

      Newsletter An- & AbmeldungWir halten Sie
      auf dem Laufenden.

        Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

        Der Grüne Sachwerte Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld. Sie können sich hier jederzeit kostenlos an- und abmelden.

        Mit dem Klick auf ‚Jetzt abonnieren‘ erklären Sie sich mit dem Empfang des Newsletters mit den oben genannten Informationen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zur Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

        Inhalt und Frequenz
        Der Newsletter wird ungefähr alle zwei bis drei Monate verschickt. Die Frequenz hängt aber auch von aktuellen Themen ab. Der gemeinsame Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmens- umfeld.

        Anmelde- und Abmeldeverfahren (Widerruf)
        Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder auf dieser Newsletterseite.

        Beispiele bisheriger Newsletter

        April 2022: April 2022: Mit Wind und Solar raus aus fossiler Abhängigkeit

        Februar 2022: Neu: Trinkwasser und Klimaschutz / Wind-Repowering / Solar-Projektierung

        November 2021: Neu: Katjes Greenfood / Wattner 10 endet zum 2.12.21 / Kohle-Aus 2030 / Neues Thema Ernährung

        September 2021: Neu: E-Mobilität Geldanlage / Bundestagswahl ist Klimawahl

        Juli 2021: Steigende Strompreise – jetzt grün investieren / Film Grüne Sachwerte

        Mai 2021: Klimaschutz ist Grundrecht / neue Solar- und Windinvestments / neue Mitarbeiter

        Februar 2021: Neue Solarfonds / Ökorenta EE 12 in Kürze / CAV Spezial

        Dezember 2000: Wattner SunAsset 10 gestartet / 3 Fonds kurz vor Schließung / Aussicht auf Impact 2021

        September 2020: EU-Klimaziele verschärft: Solar und Wind als treibende Kraft – Energiewende ist gut für Klima und Investoren

        Juni 2020: Drei neue Solar / Wind Angebote, EE stabil in der Krise, neue Kooperation mit ökologischem Vermögensberater

        März 2020: Corona-Pandemie und grüne Geldanlagen

        Februar 202: Neue Produkte, Spezial-AIF und Festzins ab 15.000 Euro

        Dezember 2019: Wattner-Solarzins erfolgreich gestartet, CAV und Ökorenta schließen bald

        Oktober 2019: Interview zu Wattner SunAsset 9, Angebote bis Jahresende

        Juni 2019: Klimaneutralität: Deutschland braucht mehr grüne Energie!

        Mai 2019: Solar Sonder-Newsletter Die unglaubliche Entwicklung der Photovoltaik

        Februar 2019: Kohleausstieg kommt, Ökostrom gewinnt an Bedeutung

        November 2018: Chancen für produzierende Anlagen – ÖKORENTA 10 und CAV profitieren

        Datenschutzhinweise und weitere Informationen
        Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Newsletter-Anbieter
        Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Sendinblue bei dem u.a. Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden.