MenüZurück
CAV Solar Projektentwicklung Spanien

Solarmarkt Spanien

Ein attraktiver Zielmarkt für Solar-Investments in Europa

Zielmarkt für Solar Impact Investment Der spanische Energiesektor

Start der Emission CAV Solarinvest III — Investitionen auch in den spanischen Strommarkt

Spannende Entwicklungen auf dem Strommarkt Spanien: Das südwest-europäische Land deckt rund 17% seines Primärenergieverbrauchs (Bereiche Strom, Wärme und Verkehr) durch erneuerbare Energien. Das Land liegt damit oberhalb des europäischen Durchschnitts. Allerdings zeigen sich gleiche Herausforderungen wie in den meisten europäischen Staaten: Hauptenergieträger ist immer noch Erdöl und deckt rund die Hälfte dieses Bedarfes, Kohle und Erdgas jeweils ungefähr ein Drittel. Der Beitrag der Kernenergie liegt hingegen nur im einstelligen Bereich.

Zubau an Windenergie wird nur von Deutschland übertroffen.

Im Bereich der Stromerzeugung ist Spanien auf einem guten Weg und deckt mittlerweile rund 40% seines Bedarfes erneuerbar. Erneuerbare Energieanlagen erreichen ungefähr die Hälfte der gesamten installierten Leistung. Führend ist dabei entgegen der ersten Vermutung nicht die Photovoltaik, sondern die Windenergie mit einer Erzeugung von über 50 MWh. Es folgt die Wasserkraft mit fast 35 MWh.

Windiges Galicien als erneuerbare Vorreiterregion – Potentiale für Photovoltaik noch nicht ausgeschöpft

Die installierte Kapazität an Windenergieanlagen wurde allein 2018 um 500 MW auf 23,5 GW ausgebaut. Nur Deutschland hatte europaweit in jedem Jahr einen stärkeren Ausbau vorzuweisen. Besonders die windreichen Regionen, wie das im Nordwesten Spaniens gelegene Galicien, welches auch über große Vorkommen an Wasserkraft und Biomasse besitzt, nehmen in Spanien eine Vorreiterrolle ein und decken mehr als die Hälfte ihres Strombedarfes aus regenerativen Energien. Die Potentiale der einstrahlungsreichen Regionen im Süden und Zentrum des Landes sind dagegen noch nicht ausgeschöpft, sollen aber in den nächsten Jahren verstärkt für die Photovoltaik erschlossen werden. Das geplante Wachstum auf dem Strommarkt Spanien ist somit auch für Beteiligungsgesellschaften wie den CAV Solarinvest III interessant.

Bruttostromerzeugung in Spanien Ökostrom Bruttostromerzeugung in Spanien Ökostrom

Auch wenn Spanien sein Photovoltaik-Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft hat, ist es dank der Windenergie gelungen, den Anteil fossiler Brennstoffe im Stromsektor zu senken. Der Anteil an Solarstrom soll jedoch zukünftig stark steigen.

Spanien Eckdaten Energie (2018):

Primärenergieverbrauch1.616 TWh
Bruttostromerzeugung275 TWh
--------------------------------------------------------------------------------
Installierte Leistung Windenenergie23,5 GW
Installierte Leistung Photovoltaik7,1 GW
Installierte Leistung Wasserkraft20,1 GW

Das spanische Vergütungssystem

Bis zum Jahr 2012 hatte Spanien ein System fester Einspeisetarife, ähnlich wie das deutsche EEG. Die genaue Ausgestaltung der EEG-Umlage wurde dabei aber von der Regierung nicht korrekt umgesetzt, sodass die Tarife rückwirkend gekürzt wurden und keine neuen Vergütungen mehr gewährt werden konnten. Der Ausbau brach aufgrund der Verunsicherung erst massiv ein, konnte aber nach den Wahlen 2018 von der neuen linken Regierung wiederbelebt werden.

Spanien möchte bis 2050 komplett auf Ökostrom umsatteln und setzt auf mehr Photovoltaik

Das Ziel Spaniens ist die Schaffung einer vollständig erneuerbaren Stromversorgung bis 2050. Davon wird voraussichtlich vor allem die Photovoltaik profitieren. Aufgrund der guten Einstrahlungswerte und der gesunkenen Komponentenkosten sind diese häufig auch ohne finanzielle Förderung wirtschaftlich – neue Solarparks verkaufen den Strom über PPA direkt an Energieversorger oder Unternehmen.

Solar Projektentwicklung Aktuelle Impact Investments mit Zielmarkt Spanien

CAV Solarinvest III

Laufende und neue Solaranlagen mit stabilen Erträgen

Emission gestartet:

  • 12 oder 20 Jahre Laufzeit
  • Ab 50.000 Euro zzgl. Agio
  • Sonderkonditionen zu Beginn
  • Solarprojekte in Deutschland und Euroraum
mehr

CAV Solar Projektentwicklung 1

CAV Solar Projekt 1 - Vormerkung für Kapitalerhöhung

Solar Projektentwicklung in Deutschland und Europa 

  • 5 Jahre Laufzeit
  • Ab 50.000 Euro
  • Ertragsthesaurierung
  • Private Placement
mehr

Grüne Sachwerte Newsletter Wir halten Sie auf dem Laufenden

jetzt abonnieren

Impact ImvestmentSolarmarkt Spanien

Wir informieren Sie unverbindlich.

    Ja, ich möchte auch den Newsletter per E-Mail von Grüne Sachwerte abonnieren.

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

    Gerne senden wir Ihnen die Unterlagen auch postalisch zu. Eine rein digitale Zusendung hilft uns, Papier zu sparen und die Umwelt zu schonen.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt.

    Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an . Wir senden Ihnen zeitnah die gewünschten Informationen zu.

    Wir merken wir Sie unverbindlich vor und informieren Sie über das Private Placement "Solar-Projektentwicklung"

    Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Nachfrage nach Private Placements und Solarinvestments durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwendet werden. Sie erhalten sowohl aktuelle Beteiligungsunterlagen sowie die notwendigen Folgeinformationen zur konkreten Emission als auch Informationen zu ergänzenden Produkten aus dem Private Placement- und Windkraftbereich. Es kann vorkommen, dass wir diese Produktnews mit unserem Newsletter-Anbieter verschicken, wobei Öffnungs- und Klickraten gespeichert, gemessen und ausgewertet werden. Unser Ziel ist es, Ihre Anfrage und Bedürfnisse gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

    Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

    Schritt 1Wann möchten Sie mit uns sprechen?

    * Pflichtfelder

    Weiter

    Schritt 2Wie können wir Sie erreichen?

      Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

      Zurück

      Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei Grüne Sachwerte finden Sie unter Datenschutzhinweise.

      Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

      Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns gern bei Ihnen zurückmelden. Vielen Dank – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

      Newsletter An- & AbmeldungWir halten Sie
      auf dem Laufenden.

        Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

        Der Grüne Sachwerte Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld. Sie können sich hier jederzeit kostenlos an- und abmelden.

        Mit dem Klick auf ‚Jetzt abonnieren‘ erklären Sie sich mit dem Empfang des Newsletters mit den oben genannten Informationen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zur Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

        Inhalt und Frequenz
        Der Newsletter wird ungefähr alle zwei bis drei Monate verschickt. Die Frequenz hängt aber auch von aktuellen Themen ab. Der gemeinsame Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmens- umfeld.

        Anmelde- und Abmeldeverfahren (Widerruf)
        Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder auf dieser Newsletterseite.

        Beispiele bisheriger Newsletter

        Mai 2021: Klimaschutz ist Grundrecht / neue Solar- und Windinvestments / neue Mitarbeiter

        Februar 2021: Neue Solarfonds / Ökorenta EE 12 in Kürze / CAV Spezial

        Dezember 2000: Wattner SunAsset 10 gestartet / 3 Fonds kurz vor Schließung / Aussicht auf Impact 2021

        September 2020: EU-Klimaziele verschärft: Solar und Wind als treibende Kraft – Energiewende ist gut für Klima und Investoren

        Juni 2020: Drei neue Solar / Wind Angebote, EE stabil in der Krise, neue Kooperation mit ökologischem Vermögensberater

        März 2020: Corona-Pandemie und grüne Geldanlagen

        Februar 202: Neue Produkte, Spezial-AIF und Festzins ab 15.000 Euro

        Dezember 2019: Wattner-Solarzins erfolgreich gestartet, CAV und Ökorenta schließen bald

        Oktober 2019: Interview zu Wattner SunAsset 9, Angebote bis Jahresende

        Juni 2019: Klimaneutralität: Deutschland braucht mehr grüne Energie!

        Mai 2019: Solar Sonder-Newsletter Die unglaubliche Entwicklung der Photovoltaik

        Februar 2019: Kohleausstieg kommt, Ökostrom gewinnt an Bedeutung

        November 2018: Chancen für produzierende Anlagen – ÖKORENTA 10 und CAV profitieren

        Datenschutzhinweise und weitere Informationen
        Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Newsletter-Anbieter
        Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Sendinblue bei dem u.a. Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden.