29. Oktober 2012: ENERCON-Windpark Feilitzsch vollständig in Betrieb

ENERCON-Windpark Feilitzsch in Bayern
ENERCON-Windpark Feilitzsch in Bayern: Windstrom für 6.000 Haushalte

Der Windkraftfonds Windpark Feilitzsch bietet Anlegern die Beteiligung an vier ENERCON E-82 mit 2,3 MW Nennleistung und 140m Nabenhöhe. Seit Ende September sind nun alle vier ENERCON-Windkraftanlagen erfolgreich in Betrieb und produzieren zuverlässig sauberen Strom.

Keine Genehmigungs- und Projektierungsrisiken mehr

Durch die Inbetriebnahme der letzten Windenergieanlage konnte die Prospektplanung für die Fertigstellung des Windparks (geplant bis zum 15. November 2012) deutlich übertroffen werden. Somit bestehen für Anleger des Windkraftfonds Windpark Feilitzsch nun auch keine Projektierungs- und Genehmigungsrisiken mehr bei der Beteiligung. Die Beteiligung an dem Windkraftfonds in Bayern ist ab 10.000 Euro zzgl. 5 % Agio möglich. Aktuell ist der Windkraftfonds Feilitzsch bereits zu rund 50 % plaziert.

ENERCON-Partner-Konzept erfolgreich abgeschlossen

Das Fondsmanagement konnte inzwischen auch die langfristige Wartung der ENERCON-Windkraftanlagen für den Windpark Feilitzsch vertraglich regeln. Mit dem Marktführer unter den deutschen Windkraftanlagenherstellern wurde das ENERCON-Partner-Konzept mit einer Grundvergütung zu 1,0 ct/kWh abgeschlossen.

Weitere Informationen: Fondsportrait Windpark Feilitzsch

Quelle: Lacuna AG, Grüne Sachwerte e.K.

 

Energiewende auch in Bayern

Als eines der Bundesländer mit dem höchsten Stromverbrauch schreitet nun auch Bayern mit der Energiewende voran. Im Dreiländereck Bayern-Thüringen-Sachsen gingen im September im Windpark Feilitzsch vier ENERCON E82-E2 ans Netz und versorgen die Region seitdem mit grünem Strom. Jede Anlage liefert eine Leistung von 2,3 Megawatt, pro Jahr produziert der Windpark damit ausreichend sauberen Strom um etwa 6.000 Haushalte zu beliefern.
Die getriebelosen Anlagen besitzen eine Nabenhöhe von 138 m und einen Rotordurchmesser von 82 m.

Errichtet wurde der Windpark auf einem vom Wind frei angeströmten Hügel in der Gemarkung Feilitzsch, nördlich von Hof. Begonnen hatte der Bau des Windparks Feilitzsch im Februar 2012 und bereits im August wurde die erste Anlage in Betrieb genommen, weit vor dem geplanten Start im November.

Quelle: IWR /CSO Energy GmbH