22. Sept. 2015: Windenergiefonds RE06 Finnland: 1. Nachtrag veröffentlicht, 80% platziert

Windenergiefonds RE06 Finnland: 1. Nachtrag veröffentlich zur Anbindung des Windpark Kuusamo
Windenergiefonds RE06 Finnland: Anbindung des Windpark Kuusamo

Kurzzusammenfassung: Windenergiefonds RE06 Finnland veröffentlicht 1. Nachtrag zur Anbindung des Windpark Kuusamo und steht mit 80% Zeichnungsstand kurz vor dem erfolgreichen Emissionsende.

Weitere Informationen und Anforderung des Nachtrages samt ausführlicher aktueller Unterlagen:

Fondsportrait Windenergiefonds RE06 Finnland

Windenergiefonds RE06 Finnland: 12 MW Nordex-Windpark Kuusamo mit 7 m/s

Bereits seit mehreren Jahren ist die Hamburger Reconcept-Gruppe intensiv auf dem Windenergiesektor in Finnland tätig. Die Entwicklung dieses noch jungen Marktes für die Windkraft zahlt sich nun aus: Mit einem Gesamtvolumen von rund 27 Mio. Euro plant die Beteiligungsgesellschaft den Windpark "Kuusamo" im Nordosten Finnlands zu finanzieren. Hier herrschen sehr gute Windbedingungen von über 7 m/s. Gemeinsam mit dem finnischen Projektentwicklungspartner Tuulialfa Oy plant der Hamburger Initiator Reconcept dort die Installation von vier Nordex N131/3000-Anlagen. Ein Vollwartungsvertrag garantiert zudem eine hohe technische Verfügbarkeit der Windenergieanlagen.

6,5 Jahre Laufzeit und 161% Gesamtmittelrückfluss

Mit dem neuen Fondsvolumen von rund 27 Mio. Euro bei einem Eigenkapital von geplanten 7,9 Mio. Euro ist der Fonds aktuell zu 80% platziert. Voraussichtlich wird die Emission somit bereits in Kürze erfolgreich beendet werden können. Interessierte Anleger können sich über Grüne Sachwerte bis auf weiteres noch bereits ab 5.000 Euro zzgl. 3% Agio an diesem chancenreichen Windenergiefonds in Finnland beteiligen.

Ausführliche Informationen und Unterlagen zum Windenergiefonds RE06 Finnland

Quelle: reconcept, Grüne Sachwerte

 

Nordex N131/3000 - technische Informationen

Die N131/3000 basiert auf dem bewährten Maschinenbaukonzept der Generation Delta. Bei der Anlage profitieren Windparkbetreiber von über 13 Jahre Know-how im Multi-Megawatt-Bereich aus dem Hause Nordex. Im Jahr 2015 hat Nordex bereits zahlreiche Aufträge für Anlagen diesen Typs erhalten, insbesondere auch aus Deutschland und Finnland.

Gesteigerte Nennleistung - höhere Erträge

Die N131/3000 hat mit einer Nennleistung von 3,0 MW eine um 25 Prozent höhere Kapazität als das bisherige Modell. 

Bewährtes Rotorblatt Design - größerer Rotor

Für die N131/3000 nutzt Nordex das im eigenen Hause entwickelte Rotorblatt NR65,5. Der Rotordurchmesser der N131/3000 ist damit 14 Meter größer und kommt mit 13.478 Quadratmetern auf über 25 Prozent mehr überstrichene Fläche.

 

Quelle: Nordex-online.com, Windkraft-Journal.de