3. Jan. 2013: Windpark Feilitzsch verlängert Emission bis Vollplatzierung

ENERCON-Windpark Feilitzsch in Bayern
ENERCON-Windpark Feilitzsch in Bayern: Windstrom für 6.000 Haushalte

Der Initiator des Windkraftfonds Windpark Feilitzsch hat die Emissionsphase bis zur vollständigen Platzierung oder längstens bis 30. Juni 2013 verlängert. Aufgrund des weit fortgeschrittenen Zeichnungsstandes ist allerdings von einer Schließung in den nächsten Wochen auszugehen: Der Fonds ist zu deutlich über 75 % platziert.

Die Beteiligung an dem Windkraftfonds in Bayern ist somit noch kurzfristig ab 10.000 Euro zzgl. 5 % Agio möglich. Anleger sollen über die gesamte Laufzeit Ausschüttungen in Höhe von 242 % (inkl. Rückzahlung ihrer Einlage) erhalten. Durch die vollständige Fertigstellung des Windparks entfallen alle Projektierungsrisiken. Die Direktvermarktung des Windstroms bietet darüber hinaus die Chance auf Mehrerlöse für alle Anleger.

ENERCON-Windpark erfolgreich und vollständig in Betrieb

Der Windkraftfonds Windpark Feilitzsch bietet Anlegern die Beteiligung an vier ENERCON E-82 mit 2,3 MW Nennleistung und 140m Nabenhöhe. Seit Ende September sind nun alle vier ENERCON-Windkraftanlagen erfolgreich und rechtzeitig in Betrieb und produzieren zuverlässig sauberen Strom. Die für 2012 geplante Strommenge konnte aller Voraussicht nach übertroffen werden. Darüber hinaus sind inzwischen auch alle temporären Flächen zurückgebaut und alle Erdarbeiten abgeschlossen. Insgesamt konnte die Inbetriebnahmephase des Windparks in Bayern drei Wochen früher abgeschlossen werden als geplant.

Weitere Informationen: Fondsportrait Windpark Feilitzsch

Quelle: Lacuna AG, Grüne Sachwerte e.K.