MenüZurück
Solardach Italien Omnia - 1 MWp CAV Solar Projekt 1 - Solardach Italien Photovoltaik

Italienische Solarprojekte der CAV-Gruppe

Grüne Sachwerte im sonnigen Süden

Grüne Sachwerte unterwegs - unter der Sonne Italiens Besuch der Solarprojekte des CAV Solar Projekt I

28.05.2022 – Ein Bericht von Michael Horling, Grüne Sachwerte.

Im Rahmen der bereits langjährigen projektbasierten Zusammenarbeit zwischen der CAV-Gruppe und Grüne Sachwerte hat sich seit mehreren Jahren das Geschäftsfeld der Solar-Projektentwicklung herausgebildet: Standen vor vielen Jahren noch die Investitionen in bereits laufende Wind- und Solarparks im Vordergrund, haben Marktanalysen und politische Entwicklung immer klarer gezeigt, dass die Entwicklung neuer Projekte im Wind- und Solarbereich in der EU das Nadelöhr für die erfolgreiche Energiewende in Europa sein werden.

Während in Deutschland die verfügbaren Flächen zunehmend knapp werden, herrscht insbesondere in unseren südlichen Nachbarländern bei deutlich höherer Einstrahlung ein großes Angebot an industriellen Dachflächen sowie Gewerbeflächen, die brach liegen und genutzt werden können. So standen in den rund drei Tagen vor Ort die Begutachtung neuer Dach- und Freiflächenprojekte sowie die Begehung der bislang für die CAV umgesetzten Solarprojekte im Vordergrund. Gleichwohl ist ein regelmäßiger persönlicher Eindruck der Professionalität und Vertrauenswürdigkeit der Geschäftspartner immer wichtig für die langfristige Zusammenarbeit.

CAV Solar Projekt II - Solardach Omnia, Thomas Hartauer, Michael Horling CAV Solar Projekt II - Solardach Omnia, Thomas Hartauer, Michael Horling

Geblendet von der hohen Sonneneinstrahlung: Thomas Hartauer (CAV Partners) und Michael Horling (Grüne Sachwerte) besichtigen die Aufdach-Solaranlage Omnia, 1 MWp Nennleistung, in Apulien. Seit Anfang 2022 speist die Anlage frischen Solarstrom in das italienische Stromnetz ein.

Gemeinsam mit Thomas Hartauer (Beteiligungsmanagement der CAV-Gruppe aus Regensburg) und dem erfahrenen Geschäftsführer einer nahe Bari ansässigen Solarfirma, welche für CAV Solar Projekt 1 die Dachprojekte „Omnia“ sowie „Laecon 1 und 2“ umgesetzt hat, verschaffte ich mir somit einen vertieften Eindruck der Möglichkeiten und der Arbeitsweise vor Ort – sowohl im Segment der Projektentwicklung als auch in der technischen Betriebsführung.

Regionale Betriebsführung mit kurzen Reaktionszeiten

Die Planung, Entwicklung und Betreuung der ersten italienischen Projekte erfolgen durch die lokalen Solar-Partner der CAV-Gruppe sowie teilweiser Zusammenarbeit mit einem renommierten deutschen Planungsbüro, für das technische Layout neuer Projekte. Während der Zeit vor Ort konnte ich einen Großteil der Mitarbeiter kennenlernen und einen guten Eindruck von der Professionalität der Projektplanung sowie der technischen Betriebsführung gewinnen. Insbesondere die kurzen Reaktionszeiten von wenigen Stunden für ggf. nötige Eingriffe und Reparaturen bei Störungen an den Anlagen, im Rahmen einer 24/7-Onlineüberwachung sorgen z.B. in dem bereits Strom produzierende Kraftwerk „Omnia“ für einen bislang reibungslosen Verlauf. Ersatzteile für individuelle PV-Anlagen sind vorrätig und werden präventiv vorausschauend im Einkauf eingeplant.

Eindrücke von möglichen neuen Solar-Projekten

Um den Verbrauch von landwirtschaftlich nutzbarer und ökologisch wertvoller Fläche zu vermeiden, sind sowohl Dachflächen als auch bereits gewerblich / industriell genutzte Brachflächen ideal für Solarparks. Gerade in Zentral- und Süd-Italien gibt es viele Flächen, die vorbelastet sind und bei denen die Nutzung für Energieproduktion keine Konkurrenz für andere Bereiche wie die Landwirtschaft darstellt.

Exemplarisch haben wir (siehe Bild rechts) einen ehemaligen Steinbruch besucht, der nach dem Ende der Abbauphase mit Schutt aus der Baubranche verfüllt wurde, bei geringer Bodenqualität. Nun wird die Fläche zum Verkauf angeboten und könnte bald einen größeren Freiflächen-Solarpark beherbergen, was von der CAV Solar-Projektentwicklung in den nächsten Monaten detailliert geprüft wird.

CAV Solar Projekt II - Solar-Projektentwicklung Freiflächen-Phovotoltaik CAV Solar Projekt II - Solar-Projektentwicklung Freiflächen-Phovotoltaik

Industrie-Brachflächen wie dieser ehemalige Steinbruch können ideal für eine energetische Nachnutzung durch Freiflächen-Solarparks genutzt werden.

Die Verfügbarkeit von Brachflächen ist in Mittel- und Süditalien recht hoch, bei gleichzeitig sehr hohen solaren Einstrahlungswerten.

Mit Grüne Sachwerte in die Solar-Energiewende investieren

Finanziert werden die neuen Solarprojekte sowie deren Entwicklung von den Grüne Sachwerte Kunden, die aktuell in den CAV Solar Projekt II investieren können: Diese Solar-Projektentwicklungs-Beteiligung entwickelt und finanziert sowohl deutsche als auch italienische Solarprojekte. Für den langfristigen Betrieb der fertigen Solarprojekte hingegen werden diese dann an Betreibergesellschaften und Investoren verkauft, wie z.B. die CAV Solarinvest III oder den CAV Sonne Wind VIII, in die ebenfalls private Anleger über Grüne Sachwerte investieren können. Während die Investition in die Projektentwicklung üblicherweise kurze Laufzeiten und höhere unternehmerische Margen mit sich bringt, können AnlegerInnen über die Solar-Betreibergesellschaften eher langfristig und stabil in Photovoltaik investieren.

Investieren Sie in die Energiewende Angebote und Information: CAV Solar-Projektentwicklung

CAV Solar Projekt II

Solar Projektentwicklung in Deutschland und Europa

Emission läuft:

  • 4,5 Jahre Laufzeit
  • Neue Solaranlagen in Deutschland und im Euroraum
  • Ab 50.000 Euro
  • Ertragsthesaurierung
mehr

CAV Sonne und Wind VIII

Laufende Wind- und Solarparks - Private Placement

Kapitalerhöhung Wind und Solar:

  • 7,5 Jahre Laufzeit
  • Ab 50.000 Euro zzgl. Agio
  • stabiles Solar-Wind-Portfolio
  • bereits in 10 Wind- und 10 Solarprojekte investiert
mehr

CAV Partners AG

CAV Partners AG - nachhaltiges Emissionshaus - Thomas Hartauer, Andreas Roth

Die CAV Partners AG aus Regensburg ist ein Emissionshaus für nachhaltige Sachwertbeteiligungen. Die Gründer und Vorstände, Thomas Hartauer und Andreas Roth, sind erfahrene Branchenexperten im Bereich der Erneuerbaren Energien. . Mit einem gewachsenen Netzwerk und exzellenten Kontakten in die Windkraft- und Solarbranche konnte die CAV Gruppe in den letzten Jahren zahlreiche attraktive ökologische unternehmerische Beteiligung für erfahrene Investoren anbieten.

mehr

NewsletterBleiben Sie auf dem Laufenden!

jetzt abonnieren

Grüne Sachwerte unterwegs - mit CAV Partners AG in ItalienDiese News teilen…

Wir informieren Sie unverbindlich.

    Ja, ich möchte auch den Newsletter per E-Mail von Grüne Sachwerte abonnieren.

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

    Gerne senden wir Ihnen die Unterlagen auch postalisch zu. Eine rein digitale Zusendung hilft uns, Papier zu sparen und die Umwelt zu schonen.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt.

    Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an . Wir senden Ihnen zeitnah die gewünschten Informationen zu.

    Wir senden Ihnen gerne ausführliche Unterlagen zum Wattner SunAsset 8 zu.

    Nach dem Absenden des Kontaktformulars werden wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage und zu Ihrer Betreuung durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwenden. Sie erhalten sowohl aktuelle Zeichnungsunterlagen sowie die notwendigen Folgeinformationen zur konkreten Emission als auch erweiterte ggf. später Informationen zu ergänzenden Produkten (sogenannte Produktnews) gemäß Ihres Interessenprofils. Es kann vorkommen, dass wir diese Produktnews mit unserem Newsletter-Anbieter verschicken, wobei Öffnungs- und Klickraten gespeichert, gemessen und ausgewertet werden. Unser Ziel ist es, Ihre Anfrage und Bedürfnisse gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Sie können der Zusendung jederzeit formlos widersprechen. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

    Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

    Schritt 1Wann möchten Sie mit uns sprechen?

    * Pflichtfelder

    Weiter

    Schritt 2Wie können wir Sie erreichen?

      Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

      Zurück

      Nach dem Absenden des Kontaktformulars werden wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage und zu Ihrer Betreuung durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwenden. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

      Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

      Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns gern bei Ihnen zurückmelden. Vielen Dank – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

      Newsletter An- & AbmeldungWir halten Sie
      auf dem Laufenden.

        Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

        Der Grüne Sachwerte Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld. Sie können sich hier jederzeit kostenlos an- und abmelden.

        Mit dem Klick auf ‚Jetzt abonnieren‘ erklären Sie sich mit dem Empfang des Newsletters mit den oben genannten Informationen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zur Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

        Inhalt und Frequenz
        Der Newsletter wird ungefähr alle zwei bis drei Monate verschickt. Die Frequenz hängt aber auch von aktuellen Themen ab. Der gemeinsame Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmens- umfeld.

        Anmelde- und Abmeldeverfahren (Widerruf)
        Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder auf dieser Newsletterseite.

        Beispiele bisheriger Newsletter

        April 2022: April 2022: Mit Wind und Solar raus aus fossiler Abhängigkeit

        Februar 2022: Neu: Trinkwasser und Klimaschutz / Wind-Repowering / Solar-Projektierung

        November 2021: Neu: Katjes Greenfood / Wattner 10 endet zum 2.12.21 / Kohle-Aus 2030 / Neues Thema Ernährung

        September 2021: Neu: E-Mobilität Geldanlage / Bundestagswahl ist Klimawahl

        Juli 2021: Steigende Strompreise – jetzt grün investieren / Film Grüne Sachwerte

        Mai 2021: Klimaschutz ist Grundrecht / neue Solar- und Windinvestments / neue Mitarbeiter

        Februar 2021: Neue Solarfonds / Ökorenta EE 12 in Kürze / CAV Spezial

        Dezember 2000: Wattner SunAsset 10 gestartet / 3 Fonds kurz vor Schließung / Aussicht auf Impact 2021

        September 2020: EU-Klimaziele verschärft: Solar und Wind als treibende Kraft – Energiewende ist gut für Klima und Investoren

        Juni 2020: Drei neue Solar / Wind Angebote, EE stabil in der Krise, neue Kooperation mit ökologischem Vermögensberater

        März 2020: Corona-Pandemie und grüne Geldanlagen

        Februar 202: Neue Produkte, Spezial-AIF und Festzins ab 15.000 Euro

        Dezember 2019: Wattner-Solarzins erfolgreich gestartet, CAV und Ökorenta schließen bald

        Oktober 2019: Interview zu Wattner SunAsset 9, Angebote bis Jahresende

        Juni 2019: Klimaneutralität: Deutschland braucht mehr grüne Energie!

        Mai 2019: Solar Sonder-Newsletter Die unglaubliche Entwicklung der Photovoltaik

        Februar 2019: Kohleausstieg kommt, Ökostrom gewinnt an Bedeutung

        November 2018: Chancen für produzierende Anlagen – ÖKORENTA 10 und CAV profitieren

        Datenschutzhinweise und weitere Informationen
        Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Newsletter-Anbieter
        Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Sendinblue bei dem u.a. Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden.