Wattner SunAsset 7 - Emissionsbeginn verschiebt sich auf Spätsommer

Wattner-Vorstand Ulrich Uhlenhut
Wattner-Vorstand Dipl.-Ing. Ulrich Uhlenhut

11. Juli 2017: Weitere Verzögerung des geplanten Emissionsbeginns des Solar-Darlehens "Wattner SunAsset 7" - wie die Wattner Gruppe aus Köln mitteilte, hat sich durch weitere Verzögerungen im BaFin-Genehmigungsprozess der Beginn der Emission erneut verschoben. Zeichnungen des Nachrangdarlehens mit fester Verzinsung seien nun voraussichtlich ab August oder September möglich. Wartende Anleger werden um Geduld gebeten.

Aktualisierung - Oktober 2017 Emissionsbeginn erfolgtPortrait Wattner SunAsset 7

Wattner SunAsset 7 - alle sieben Solarparks fertiggestellt

Für Anleger hat die Verzögerung bei dem Start der Emission aber auch Vorteile: Nach Fertigstellung von drei weiteren Solarkraftwerken im Juni stehen nun alle sieben geplanten Investitionsobjekte zur Übernahme durch den SunAsset 7 bereit. Mit Einwerbung ausreichender Nachrangdarlehen können diese Anlagen nun umgehend erworben werden.

Wattner SunAsset 7 - alle Solarparks fertiggestellt
Solarpark Beuna - das Kraftwerk mit 3,7 MW Leistung wird die erste Investition des Wattner SunAsset 7.

Die als qualifiziertes Nachrangdarlehen konzipierte Geldanlage in Solaranlagen bietet langfristig folgende Konditionen:

  • Investition in deutsche Solarparks ohne Projektierungsrisiken - alle Anlagen fertiggestellt
  • Zeichnung ab 3.000 Euro ohne Agio
  • Feste Verzinsung zwischen 4,5 und 6% p.a.
  • Laufzeit von 20 Jahren entsprechend EEG-Vergütung
  • Wattner bringt als Sicherheit 500.000 Euro als unverzinsliches Eigenkapital in die Gesellschaft ein

Gesicherte EEG-Einnahmen der Kraftwerke

Die Vergütung des produzierten Stromes ist für den Wattner SunAsset 7 durch das EEG gesetzlich garantiert. Sie ist über 20 Jahre exakt festgeschrieben, denn sie richtet sich nach dem jeweils gewonnenen Zuschlag der Auktion für Photovoltaikanlagen im Megawattbereich. Wattner hat seit Einführung der Auktionen im Jahr 2015 bereits sieben Zuschläge gewonnen. Dies spricht aus Sicht von Grüne Sachwerte für die hohe Kompetenz des Emissionshauses, welches auch in schwierigen Zeiten am Ziel der Errichtung und Finanzierung von deutschen Solarparks festgehalten hat.

Die feste Vergütung des Solarstromes erwirtschaftet die Zinszahlungen und bis zum Ende der Laufzeit dieser Solar-Geldanlage auch die vollständige Rückzahlung des eingesetzten Kapitals an die Anleger. 

Vormerkung und Anforderung Vorab-Informationen: Zum ausführlichen Portrait des Solar-Darlehens

Quelle: Wattner Gruppe, Grüne Sachwerte

 

Wattner aus Köln - Experten für Photovoltaik

Die Wattner Unternehmensgruppe aus Köln ist ein auf die Projektierung, Errichtung und den Betrieb von Photovoltaikanlagen spezialisierter  Anbieter von öffentlichen Vermögensanlagen- Das ingenieurgeführte Emissionshaus hat in den vergangenen acht Jahren mit Hilfe von über 6.000 Anlegern insgesamt 65 Kraftwerke mit 230 Megawatt Leistung im Wert von 408 Millionen Euro errichtet oder erworben.

Emissionsbeginn der Geldanlage in Solar in Kürze

Aktuell können sich interessierte Anleger erste Vorab-Informationen von Grüne Sachwerte zukommen lassen. Mit dem Beginn der offiziellen Emission sowie der Ausgabe des genehmigten und veröffentlichten Verkaufsprospektes wird in Kürze gerechnet.

Quelle: Wattner, Grüne Sachwerte