MenüZurück
EEG - das Erneuerbare Energien Gesetz wird 20 Jahre alt EEG - das Erneuerbare Energien Gesetz wird 20 Jahre alt

Steigende Energie- und Strompreise

Profitabilität grüner Sachwertanlagen steigt

Steigende Strompreise und Erneuerbare: Profitabilität grüner Sachwertanlagen kann durch höhere Energiepreise steigen

09.10.2021

Die Energie- und Strompreise kennen zur Zeit nur noch eine Richtung – sie gehen nach oben! Verantwortlich hierfür sind insbesondere folgende Faktoren:

  • Die Wirtschaft kommt nach der Corona-bedingten Pause wieder in Schwung – deutliche Nachfrageffekte sorgen hier für eine Marktbelebung
  • China exportiert keine Kohle mehr – alles wird im Land der Mitte selbst gebraucht. Auch der Bedarf an Flüssiggas ist in Asien hoch, wodurch sich die Lieferungen nach Europa reduzieren.
  • Der CO2 Preis steigt durch Nachfrageeffekte sowie staatliche Aufschläge (CO2-Steuer)
  • Faktorpreise zur Energiebereitstellung (z.B. für Gas, Kohle und Uran) steigen immens
  • Wesentliche Ursache zudem: der zu langsame Ausbau Erneuerbarer Energien in Europa, das nach wie vor in hohem Maße von fossilen Energieimporten abhängig ist!

In Folge dessen ist nun erstmals seit vielen Jahren auch wieder eine deutlich spürbare Inflation zu verzeichnen – in der Eurozone liegt sie bei 3,4% und in Deutschland sogar bei über 4%.

Strompreis-Entwicklung Börse zwischen 2012 und 2021 Strompreis-Entwicklung Börse zwischen 2012 und 2021

Jahrelang recht stabil, nun dynamisch steigend: Die Börsenstrompreise erleben aktuell eine rasante Entwicklung.

Auswirkung auf Sachwertanlagen Was bedeutet das für Anleger?

Das Anlagedilemma der letzten Jahre brachte der Sachwertebranche viele neue Kunden – stabile Erträge durch staatlich garantierte Vergütungen bei akzeptablen Risiken waren hier ausschlaggebend. Durch die mittlerweile vorherrschende Direktvermarktung rückt nun der Chancenaspekt von Anlagen in Erneuerbaren Energien noch stärker in den Vordergrund:

Unsere Wind- und Solarbeteiligungen können teilweise schon von den gestiegenen Marktpreisen profitieren: Viele Windparks erzielen mit der Direktvermarktung im September Mehrerlöse von erheblichem Ausmaß gegenüber der normalen EEG-Vergütung:

  • Reguläre EEG-Vergütung für neuere Windparks z.B. 5 – 7 ct/kWh oder ca. 9-10 ct/kWh für etwas ältere Windparks
  • Durchschnittlicher Monatsmarktwert für Windstrom Sept. 2021 11,7 ct/kWh, der (abzüglich Dienstleistungsgebühr für Direktvermarkter) an Windparkbetreiber ausgezahlt wird, die in der Direktvermarktung sind.
  • Auch Solaranlagen, die in der Direktvermarktung sind, profitieren, sofern ihre EEG-Vergütung unter dem Marktwert Solarstrom liegt – 11,71 ct/kWh im September – was insb. neue Anlagen betrifft.

Für altere Windparks, deren EEG-Vergütung nach 20 Jahren ausläuft, sind zudem hohe Börsenstrompreise und in der Folge hohe Monatsmarktwerke Wind ideal, um wirtschaftlich weiter zu produzieren und den Strom direkt zu veräußern.

Windfest Thedinghausen - Ausblick auf neue Enercon-Windkraftanlage am Beppener Bruch Windfest Thedinghausen - Ausblick auf neue Enercon-Windkraftanlage am Beppener Bruch

Profitieren von höheren Börsenstrompreisen: Windparks verdienen erstmals mehr als EEG-Vergütung über die Direktvermarktung - und auch Anleger profitieren von der Entwicklung.

Höhere Erlöse können Rendite steigern oder Stabilität erhöhen

Bei unternehmerischen Beteiligungen könnten die aktuell hohen Monatsmarktwerte für Solar- und Windstrom dafür sorgen, dass höhere Erlöse erzielt werden und somit auch höhere Ausschüttungen erreicht werden können. Bei Vermögensanlagen mit festem Zinssatz führen die höheren Erlöse dann dazu, dass höhere Rücklagen gebildet oder reinvestiert werden kann – beides erhöht die Stabilität und senkt die Risiken des Investments.

FAZIT: Gute Aussichten für Anleger, die bereits investiert sind oder dies aktuell noch tun, bevor die Entwicklung vom Markt „eingepreist wird“!

Quellen Preise: Netztransparenz.de, eigene Recherchen; Graphik: Agora Energiewende, Bild: Grüne Sachwerte

Anlageprodukte, die von Direktvermarktung profitieren

CAV Sonne und Wind VIII

Laufende Wind- und Solarparks - Private Placement

Beitritt noch möglich bis 31.10.2021:

  • 8 Jahre Laufzeit
  • Ab 50.000 Euro zzgl. Agio
  • stabiles Solar-Wind-Portfolio
  • bereits in 8 Wind- und 8 Solarprojekte investiert
mehr

CAV Solarinvest III

Laufende und neue Solaranlagen mit stabilen Erträgen

Europa-Investition online oder offline abschließen 

  • 12 oder 20 Jahre Laufzeit
  • Ab 50.000 Euro zzgl. Agio
  • Sonderkonditionen zu Beginn
  • Solarprojekte in Deutschland und Euroraum
mehr

Wattner SunAsset 10

Geldanlage in laufende deutsche Solarparks

Noch bis 2.12.2021 festen Zinssatz sichern!

  • 11 Jahre Laufzeit
  • Ab 5.000 Euro ohne Agio
  • 3,4 – 4,8% p.a.
  • Nachrangdarlehen mit festem Zinssatz
mehr

CAV Portfolio

Kurzläufer für aktive Wind- und Solarparks

Zinsprodukt einfach online abschließen:

  • Über 4,5 oder 9 Jahre Laufzeit
  • Ab 15.000 Euro
  • 3% – 6% p.a.
  • Nachrangdarlehen / Private Placement
mehr

Grüne Sachwerte NewsletterWir informieren Sie gerne und unverbindlich

jetzt abonnieren

Diese Seite teilen…

Wir informieren Sie unverbindlich.

    Ja, ich möchte auch den Newsletter per E-Mail von Grüne Sachwerte abonnieren.

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

    Gerne senden wir Ihnen die Unterlagen auch postalisch zu. Eine rein digitale Zusendung hilft uns, Papier zu sparen und die Umwelt zu schonen.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt.

    Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an . Wir senden Ihnen zeitnah die gewünschten Informationen zu.

    Wir senden Ihnen gerne ausführliche Unterlagen zum Wattner SunAsset 8 zu.

    Nach dem Absenden des Kontaktformulars werden wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage und zu Ihrer Betreuung durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwenden. Sie erhalten sowohl aktuelle Zeichnungsunterlagen sowie die notwendigen Folgeinformationen zur konkreten Emission als auch erweiterte ggf. später Informationen zu ergänzenden Produkten (sogenannte Produktnews) gemäß Ihres Interessenprofils. Es kann vorkommen, dass wir diese Produktnews mit unserem Newsletter-Anbieter verschicken, wobei Öffnungs- und Klickraten gespeichert, gemessen und ausgewertet werden. Unser Ziel ist es, Ihre Anfrage und Bedürfnisse gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

    Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

    Schritt 1Wann möchten Sie mit uns sprechen?

    * Pflichtfelder

    Weiter

    Schritt 2Wie können wir Sie erreichen?

      Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

      Zurück

      Nach dem Absenden des Kontaktformulars werden wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage und zu Ihrer Betreuung durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwenden. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

      Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

      Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns gern bei Ihnen zurückmelden. Vielen Dank – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

      Newsletter An- & AbmeldungWir halten Sie
      auf dem Laufenden.

        Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

        Der Grüne Sachwerte Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld. Sie können sich hier jederzeit kostenlos an- und abmelden.

        Mit dem Klick auf ‚Jetzt abonnieren‘ erklären Sie sich mit dem Empfang des Newsletters mit den oben genannten Informationen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zur Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

        Inhalt und Frequenz
        Der Newsletter wird ungefähr alle zwei bis drei Monate verschickt. Die Frequenz hängt aber auch von aktuellen Themen ab. Der gemeinsame Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmens- umfeld.

        Anmelde- und Abmeldeverfahren (Widerruf)
        Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder auf dieser Newsletterseite.

        Beispiele bisheriger Newsletter

        September 2021: Neu: E-Mobilität Geldanlage / Bundestagswahl ist Klimawahl

        Juli 2021: Steigende Strompreise – jetzt grün investieren / Film Grüne Sachwerte

        Mai 2021: Klimaschutz ist Grundrecht / neue Solar- und Windinvestments / neue Mitarbeiter

        Februar 2021: Neue Solarfonds / Ökorenta EE 12 in Kürze / CAV Spezial

        Dezember 2000: Wattner SunAsset 10 gestartet / 3 Fonds kurz vor Schließung / Aussicht auf Impact 2021

        September 2020: EU-Klimaziele verschärft: Solar und Wind als treibende Kraft – Energiewende ist gut für Klima und Investoren

        Juni 2020: Drei neue Solar / Wind Angebote, EE stabil in der Krise, neue Kooperation mit ökologischem Vermögensberater

        März 2020: Corona-Pandemie und grüne Geldanlagen

        Februar 202: Neue Produkte, Spezial-AIF und Festzins ab 15.000 Euro

        Dezember 2019: Wattner-Solarzins erfolgreich gestartet, CAV und Ökorenta schließen bald

        Oktober 2019: Interview zu Wattner SunAsset 9, Angebote bis Jahresende

        Juni 2019: Klimaneutralität: Deutschland braucht mehr grüne Energie!

        Mai 2019: Solar Sonder-Newsletter Die unglaubliche Entwicklung der Photovoltaik

        Februar 2019: Kohleausstieg kommt, Ökostrom gewinnt an Bedeutung

        November 2018: Chancen für produzierende Anlagen – ÖKORENTA 10 und CAV profitieren

        Datenschutzhinweise und weitere Informationen
        Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Newsletter-Anbieter
        Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Sendinblue bei dem u.a. Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden.