MenüZurück
HEP Solar USA - Spezialfonds für Photovoltaik Amerika HEP Solar USA - Spezialfonds für Photovoltaik Amerika

Photovoltaik in den USA

Neuanfang mit Joe Biden?

Länderbericht Photovoltaik in den USA

Start der Emission HEP Solar Projektentwicklung — Investitionen in den US-amerikanischen Strommarkt

27.01.2021: In seiner vierjährigen Amtszeit ließ der ehemalige amerikanische Präsident Donald Trump kaum eine Gelegenheit ungenutzt, um gegen den menschlichen Einfluss auf den Klimawandel und die Erneuerbaren Energien zu wettern. Trotzdem kann sich ein Blick auf den Energiemarkt der Vereinigten Staaten im Jahr 2021 lohnen: Der Rückgang der Nutzung von Kohle- und Atomkraft wird sichtbar, ebenso wie der Aufstieg von Wind-, Gas- und Solarenergie.

Das Pariser Klimaabkommen – Auch Uncle Sam ist wieder dabei.

Die Vereinigten Staaten verfügen mit einer PV-Leistung von gut 60 MW über mehr als 10% der weltweiten Erzeugungskapazität und sind damit global auf Platz 3 nur knapp hinter Japan. Einen wichtigen Anteil an dieser Leistung hat der „Sonnenstaat“ Kalifornien, der aufgrund hoher Sonneneinstrahlungen und vieler technischer Entwicklungen seit einigen Jahren eine Vorreiterrolle auf dem US-amerikanischen Markt eingenommen hat. Hoffnung macht zudem, dass die Regierung Joe Biden als einer der ersten Amtshandlungen die Vereinigten Staaten wieder zurück ins Pariser Klimaabkommen geführt hat, aus dem die Trump-Regierung vor einigen Jahren austrat.

HEP Solar USA - Spezialfonds für Photovoltaik Amerika HEP Solar USA - Spezialfonds für Photovoltaik Amerika

Die USA haben sich trotz ihres klimaskeptischen Ex-Präsidenten zu einem weltweiten Zentrum für Photovoltaik entwickelt.

Steuervergünstigungen stärken Photovoltaik den Rücken

Die exakte Höhe der finanziellen Förderung der regenerativen Energien in den USA ist schwierig zu berechnen, da in den letzten Jahren nur wenige Daten veröffentlicht wurden. Einzig aus dem Jahr 2016 liegen genaue Berechnungen vor: In jenem Jahr lagen die Ausgaben für Erneuerbare Energien laut der amerikanischen Behörde für Energiestatistik (EIA) bei etwa 6,7 Milliarden Dollar. Diese Summe setzt sich zu 20% aus direkter Förderung und zu 80% aus Steuervergünstigungen zusammen. Im Wind- und Solarbereich existiert in den USA ein Steuervergünstigungsprogramm, das einer Vergütung in Höhe von 2,4 US-cent/kWh sowie einer Verminderung der Installationskosten in Höhe von 30% entspricht. Beide Programme werden noch 2021 auslaufen und in dauerhafte, zehnprozentige Steuergutschriften bei der Errichtung von Photovoltaik-Anlagen übergehen.

Bundesstaaten machen Energiewende

Auch wenn der ehemalige amerikanische Präsident seine Augen vor der Realität stets verschlossen hat, so kamen die einzelnen Bundesstaaten ihren Pflichten nach und sorgen für eine grüne Energiewende. Im ersten Quartal 2019 konnte im Bereich Photovoltaik mit einem Zubau von 2,7 GW ein neuer Rekord aufgestellt werden. Neben den genannten Steuervergünstigungen und direkten Förderungen haben sich 37 der 50 Bundesstaaten eigene Basisprogramme oder freiwillige Zielsetzungen aufgelegt, die den kontinuierlichen Ausbau Erneuerbarer Energien gewährleisten sollen. Der Bundesstaat Texas hat sich beispielsweise den Betrieb von insgesamt 10 GW an Erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2025 zum Ziel gesetzt.

 

Quelle: NCSL, solarbranche.de, photovoltaik.eu, insidesources.com

PortraitsAktuelle Produkte mit Bezug zu den USA

HEP Solar Portfolio 2

Solarparks in USA, Kanada, Deutschland und Japan

Eckdaten HEP Solar Portfolio 2

  • 10 Jahre Laufzeit
  • ab 10.000 Euro zzgl. Agio
  • 150% Ausschüttungen laut Prognose
  • Solarfonds, unternehmerische Beteiligung
mehr

HEP Solar USA 1 – Spezialfonds

Neue Solarparks in den USA

  • 20 Jahre Laufzeit
  • Ab 200.000 Euro zzgl. Agio
  • Progn. Rendite: 7,3% p.a. (MIRR)
  • Spezial-AIF
mehr

HEP Solar Portfolio 1

Laufende Solarparks in USA und Japan

Platziert – Vormerkung für Nachfolge-Solarfonds

  • Voraussichtlich 10 Jahre Laufzeit
  • Voraussichtlich ab 10.000 Euro
  • Solarparks in USA, Japan, Kanada geplant
mehr

Spezial-AIF Solar-Projektentwicklung VII

Solar-Projektentwicklung weltweit

Erfolgreich platziert Ende März 2021

  • 5 Jahre Laufzeit
  • Ab 200.000 Euro
  • Zielrendite über 8%
  • Spezial-AIF
mehr

HEP Global GmbH

HEP global GmbH - Erfahrener Partner für Solarfonds und Solarparkbeteiligungen

Erfahrung mit HEP global GmbH aus Güglingen bei Heilbronn: Hep global ist ein Emissionshaus für Solarfonds und Solarparkbeteiligungen. Bisher wurden Solarparks in Deutschland, England und Japan errichtet.  Vertriebene Produkte: HEP Solar Portfolio 1, HEP Spezial-AIF Japan 2 und HEP Spezial-AIF Projektentwicklung VII

mehr

Grüne Sachwerte NewsletterWir informieren Sie gerne und unverbindlich

jetzt abonnieren

Photovoltaik in den USADiese Seite teilen…

Wir informieren Sie unverbindlich.

    Ja, ich möchte auch den Newsletter per E-Mail von Grüne Sachwerte abonnieren.

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

    Gerne senden wir Ihnen die Unterlagen auch postalisch zu. Eine rein digitale Zusendung hilft uns, Papier zu sparen und die Umwelt zu schonen.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt.

    Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an . Wir senden Ihnen zeitnah die gewünschten Informationen zu.

    Wir senden Ihnen gerne ausführliche Unterlagen zum Wattner SunAsset 8 zu.


    Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Nachfrage nach Solar- und Festzinsinvestments durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwendet werden. Sie erhalten sowohl aktuelle Beteiligungsunterlagen zu „Wattner SunAsset 8“ sowie die notwendigen Folgeinformationen zur konkreten Emission als auch Informationen zu ergänzenden Produkten aus dem Solar- und Festzinsbereich. Unser Ziel ist es, Ihre Anfrage und Bedürfnisse gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

    Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

    Schritt 1Wann möchten Sie mit uns sprechen?

    * Pflichtfelder

    Weiter

    Schritt 2Wie können wir Sie erreichen?

      Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

      Zurück

      Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei Grüne Sachwerte finden Sie unter Datenschutzhinweise.

      Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

      Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns gern bei Ihnen zurückmelden. Vielen Dank – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

      Newsletter An- & AbmeldungWir halten Sie
      auf dem Laufenden.

        Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

        Der Grüne Sachwerte Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld. Sie können sich hier jederzeit kostenlos an- und abmelden.

        Mit dem Klick auf ‚Jetzt abonnieren‘ erklären Sie sich mit dem Empfang des Newsletters mit den oben genannten Informationen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zur Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

        Inhalt und Frequenz
        Der Newsletter wird ungefähr alle zwei bis drei Monate verschickt. Die Frequenz hängt aber auch von aktuellen Themen ab. Der gemeinsame Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmens- umfeld.

        Anmelde- und Abmeldeverfahren (Widerruf)
        Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder auf dieser Newsletterseite.

        Beispiele bisheriger Newsletter

        Februar 2021: Neue Solarfonds / Ökorenta EE 12 in Kürze / CAV Spezial

        Dezember 2000: Wattner SunAsset 10 gestartet / 3 Fonds kurz vor Schließung / Aussicht auf Impact 2021

        September 2020: EU-Klimaziele verschärft: Solar und Wind als treibende Kraft – Energiewende ist gut für Klima und Investoren

        Juni 2020: Drei neue Solar / Wind Angebote, EE stabil in der Krise, neue Kooperation mit ökologischem Vermögensberater

        März 2020: Corona-Pandemie und grüne Geldanlagen

        Februar 202: Neue Produkte, Spezial-AIF und Festzins ab 15.000 Euro

        Dezember 2019: Wattner-Solarzins erfolgreich gestartet, CAV und Ökorenta schließen bald

        Oktober 2019: Interview zu Wattner SunAsset 9, Angebote bis Jahresende

        Juni 2019: Klimaneutralität: Deutschland braucht mehr grüne Energie!

        Mai 2019: Solar Sonder-Newsletter Die unglaubliche Entwicklung der Photovoltaik

        Februar 2019: Kohleausstieg kommt, Ökostrom gewinnt an Bedeutung

        November 2018: Chancen für produzierende Anlagen – ÖKORENTA 10 und CAV profitieren

        Datenschutzhinweise und weitere Informationen
        Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Newsletter-Anbieter
        Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Sendinblue bei dem u.a. Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden.