MenüZurück
Windpark Emlichheim - Enercon-Windkraftanlage im Ökorenta-Fonds Windpark Emlichheim - Enercon-Windkraftanlage im Ökorenta-Fonds

Ökorenta Erneuerbare Energien 11

Interview am Windpark mit Christian Rose

Interview am Windpark mit Christian RoseÖkorenta Erneuerbare Energien 11 kurz vor Schließung

Vor wenigen Tagen trafen sich Henrik Steinert und Michael Horling von Grüne Sachwerte mit Christian Rose, Geschäftsführer der ÖKORENTA Finanz GmbH, am Repowering-Windpark Emlichheim (siehe „Grüne Sachwerte vor Ort“). Beim Besuch des Enercon-Repowering-Projektes diskutierten die drei sowohl die aktuelle Situation in der deutschen Windbranche als auch den Stand der Emission des „Ökorenta Erneuerbare Energien 11“, als Publikums-Fonds der Ökorenta aus Aurich.

„Windpark begleitet uns schon seit 2005“

Grüne Sachwerte: Hallo Herr Rose! Ein schöner kalter windiger Tag für ein Treffen am Windpark. Was macht den Windpark Emlichheim so besonders, das wir uns gerade hier treffen?

Christian Rose, ÖKORENTA: Der Windpark Emlichheim begleitet uns im Hause ÖKORENTA und somit die Anleger unserer Portfoliofonds seit unserem ersten Portfoliofonds, dem ÖKORENTA Windrenditefonds I aus dem Jahr 2005. Wir halten für unsere Kunden Anteile an diesem Windpark bis zu unseren jüngsten Fonds. Schön zu sehen an dieser Gesellschaft ist die generelle, standortbezogene Optimierung mit einem Repowering.

Hier in Emlichheim wurde ein im Jahr 2000 ans Netz gegangener Windpark durch ein Repowering im Jahr 2018 mit modernster Mühlentechnologie ausgestattet und Beteiligte erhalten somit allein bis ins Jahr 2038 die EEG-Einspeisevergütung. Dadurch haben sich die Substanz und natürlich auch die Werthaltigkeit der Anteile sehr erfreulich entwickelt.

Ökorenta Erneuerbare Energien - Interview mit Grüne Sachwerte Ökorenta Erneuerbare Energien - Interview mit Grüne Sachwerte

Michael Horling (Grüne Sachwerte) und Christian Rose (Ökorenta) an einem kalten, windigen Herbsttag 2020 vor einer neuen 3 MW Enercon-115 Anlage mit 149 m Nabenhöhe. Repowering-Projekte wie der Windpark Emlichheim bieten den Anlegern der Ökorenta-Fonds sinnvolle Investments mit hohem ökologischem Impact.

Grüne Sachwerte: Gibt es im Portfolio der ÖKORENTA-Fonds eigentlich viele Windparks, die Ende 2020 aus dem EEG auslaufen, und die keine Anschlussregelung haben, also weder weiterlaufen, noch repowered werden? Entstehen daraus finanzielle Risiken für die Anleger?

Christian Rose, ÖKORENTA: Bei unseren älteren Portfoliofonds (WRF I – NE VII) wurde dies von Beginn an so einkalkuliert. Unsere „jüngeren“ alternativen Investment-Fonds EE VIII, IX und 10 haben keine EEG-Auslaufmodelle im Portfolio.

Erfreulich zudem, dass dies in den älteren Fonds nicht einmal 10% der Windparks betrifft. Lediglich bei einem einzigen Windpark wird ein kalkulierter Rückbau stattfinden, ein weiterer Windpark wird weiterbetrieben und bei allen übrigen Windparks ist ein Repowering oder ein Weiterbetrieb in Prüfung.

Im Vordergrund sowie links zwei alte TACKE 1,5 MW Anlagen, im Hintergrund zwei der zwölf Enercon-Windkraftanlagen mit 3 MW Leistung und 149 m Nabenhöhe des Windpark Emlichheim. Auch der Ökorenta Erneuerbare Energien 11 soll zu ca. 70% aus Windkraft-Investments bestehen.

"Kernmarkt Deutschland, Opportunitäten international nutzen"

Grüne Sachwerte: Herr Rose, früher hat ÖKORENTA in den Publikumsfonds mehr in deutsche Windparks über den Zweitmarkt investiert. Mittlerweile sind auch Repowering-Projekte, auch vermehrt Solarparks und ebenso zahlreiche Projekte im Ausland im Portfolio. Wo liegt für den aktuellen „Ökorenta Erneuerbare Energien 11“ der Fokus?

Christian Rose, ÖKORENTA: Unser Fokus liegt auch weiterhin auf unserem Kernmarkt Deutschland. Besonders im Segment der Photovoltaik investieren wir mit professionellen Partnern mittlerweile auch international, da hier bewusst die Opportunitäten (oft deutlich höhere Sonneneinstrahlungswerte) einzelner Länder genutzt werden können. Im ÖKORENTA Erneuerbare Energien 11 (kurz EE 11) gehen wir wieder von einer guten Portfoliodiversifizierung mit 20-30 Zielgesellschaften aus. Die austarierenden Stabilisierungseffekte der beiden Energiearten Wind & PV wollen wir auch im EE 11 nutzen. Ich rechne im EE 11 mit einer Aufteilung im Bereich ca. 65-75 % Windenergie und ergo 25-35% Photovoltaik.

Ökorenta Erneuerbare Energien 11 jetzt auch online zeichenbar!

Grüne Sachwerte: Wir stehen hier nun also an einem Windpark mit Anlagen eines ostfriesischen Herstellers, an der deutsch-holländischen Grenze. Im aktuellen Fonds investieren Anleger dann aber gleichzeitig auch in Solarparks in den USA und Japan. Was bewirken die Auslandsprojekte für Chance und Risiko sowie für die Rentabilität des gesamten Fonds?

Christian Rose, ÖKORENTA: Primär sind auch diese Investitionen ein strategischer Teil unseres erfolgreichen Portfoliokonzeptes mit dem Ziel der Risikominimierung durch bewusste Streuung. Natürlich beinhalten Investitionen in USA und Japan allein schon sowohl Chancen als auch Risiken aufgrund der Fremdwährungen Yen & Dollar. Solche Themenpunkte werden kritisch durch das Risikomanagement mit Grundvoraussetzungen wie bspw. stabile rechtliche und politische Rahmenbedingungen, aber auch Währungsstabilität, … geprüft. Aus Rentabilitätsaspekten haben wir bei diesen Investments auch häufiger die Möglichkeit einer „Über-Performance“.

Grüne Sachwerte: Und wie ist der Zeichnungs- und Investitionsstand?

Christian Rose, ÖKORENTA: Wir liegen momentan bei ca. 80 Prozent Zeichnungsstand. Erste Investitionen ich Höhe von gut 7 Millionen Euro sind bereits auch erfolgt.

Grüne Sachwerte: Okay. Dann passt es ja gut, dass wir ab sofort auch zeitsparende rein digitale Zeichnungen für den „Erneuerbare Energien 11“ anbieten – schnell, sicher und umweltschonend papierlos! Herr Rose, vielen Dank für den netten Spaziergang und die interessanten Einblicke!

Beteiligung von Enercon an Ökorenta in Aurich: Windkraft im Norden Beteiligung von Enercon an Ökorenta in Aurich: Windkraft im Norden

Windparks in Deutschland bleiben der Kernmarkt, doch Ökorenta nimmt auch Gelegenheiten im Wind- und Solarmarkt weltweit war - für ein breit diversifiziertes Portfolio.

Aktuelle Windkraft-Investments Angebote der Ökorenta

ÖKORENTA Erneuerbare Energien 11

Portfolio aus Wind- und Solarparks

Platziert – Jetzt für Nachfolger vormerken:

  • 9 Jahre Laufzeit
  • Ab 10.000 Euro
  • Progn. Ausschüttungen: 142%
  • Wind- und Solarfonds – Publikums-AIF
mehr

ÖKORENTA ÖKOstabil 7 Spezialfonds

Portfolio aus laufenden Windparks mit 100% Investitionsquote

Emission endet in Kürze!

  • 10 Jahre Laufzeit
  • Ab 200.000 Euro
  • Progn. Ausschüttungen: 157,1%
  • Windkraftfonds – Spezial-AIF
mehr

NewsletterBleiben Sie auf dem Laufenden!

jetzt abonnieren

Ökorenta Erneuerbare Energien 11 - Interview mit Christian RoseDieses Produkt teilen…

Wir informieren Sie unverbindlich.

    Ja, ich möchte auch den Newsletter per E-Mail von Grüne Sachwerte abonnieren.

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

    Gerne senden wir Ihnen die Unterlagen auch postalisch zu. Eine rein digitale Zusendung hilft uns, Papier zu sparen und die Umwelt zu schonen.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt.

    Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an . Wir senden Ihnen zeitnah die gewünschten Informationen zu.

    Wir senden Ihnen gerne ausführliche Unterlagen zum Wattner SunAsset 8 zu.

    Nach dem Absenden des Kontaktformulars werden wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage und zu Ihrer Betreuung durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwenden. Sie erhalten sowohl aktuelle Zeichnungsunterlagen sowie die notwendigen Folgeinformationen zur konkreten Emission als auch erweiterte ggf. später Informationen zu ergänzenden Produkten (sogenannte Produktnews) gemäß Ihres Interessenprofils. Es kann vorkommen, dass wir diese Produktnews mit unserem Newsletter-Anbieter verschicken, wobei Öffnungs- und Klickraten gespeichert, gemessen und ausgewertet werden. Unser Ziel ist es, Ihre Anfrage und Bedürfnisse gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

    Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

    Schritt 1Wann möchten Sie mit uns sprechen?

    * Pflichtfelder

    Weiter

    Schritt 2Wie können wir Sie erreichen?

      Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

      Zurück

      Nach dem Absenden des Kontaktformulars werden wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage und zu Ihrer Betreuung durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwenden. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

      Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

      Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns gern bei Ihnen zurückmelden. Vielen Dank – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

      Newsletter An- & AbmeldungWir halten Sie
      auf dem Laufenden.

        Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

        Der Grüne Sachwerte Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld. Sie können sich hier jederzeit kostenlos an- und abmelden.

        Mit dem Klick auf ‚Jetzt abonnieren‘ erklären Sie sich mit dem Empfang des Newsletters mit den oben genannten Informationen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zur Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

        Inhalt und Frequenz
        Der Newsletter wird ungefähr alle zwei bis drei Monate verschickt. Die Frequenz hängt aber auch von aktuellen Themen ab. Der gemeinsame Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmens- umfeld.

        Anmelde- und Abmeldeverfahren (Widerruf)
        Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder auf dieser Newsletterseite.

        Beispiele bisheriger Newsletter

        September 2021: Neu: E-Mobilität Geldanlage / Bundestagswahl ist Klimawahl

        Juli 2021: Steigende Strompreise – jetzt grün investieren / Film Grüne Sachwerte

        Mai 2021: Klimaschutz ist Grundrecht / neue Solar- und Windinvestments / neue Mitarbeiter

        Februar 2021: Neue Solarfonds / Ökorenta EE 12 in Kürze / CAV Spezial

        Dezember 2000: Wattner SunAsset 10 gestartet / 3 Fonds kurz vor Schließung / Aussicht auf Impact 2021

        September 2020: EU-Klimaziele verschärft: Solar und Wind als treibende Kraft – Energiewende ist gut für Klima und Investoren

        Juni 2020: Drei neue Solar / Wind Angebote, EE stabil in der Krise, neue Kooperation mit ökologischem Vermögensberater

        März 2020: Corona-Pandemie und grüne Geldanlagen

        Februar 202: Neue Produkte, Spezial-AIF und Festzins ab 15.000 Euro

        Dezember 2019: Wattner-Solarzins erfolgreich gestartet, CAV und Ökorenta schließen bald

        Oktober 2019: Interview zu Wattner SunAsset 9, Angebote bis Jahresende

        Juni 2019: Klimaneutralität: Deutschland braucht mehr grüne Energie!

        Mai 2019: Solar Sonder-Newsletter Die unglaubliche Entwicklung der Photovoltaik

        Februar 2019: Kohleausstieg kommt, Ökostrom gewinnt an Bedeutung

        November 2018: Chancen für produzierende Anlagen – ÖKORENTA 10 und CAV profitieren

        Datenschutzhinweise und weitere Informationen
        Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Newsletter-Anbieter
        Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Sendinblue bei dem u.a. Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden.