29. Juli 2013: Beteiligung an der Energiewende in Skandinavien - Windfonds RE03 Finnland

Windkraftfonds RE03 Windenergie Finnland
Windkraftfonds RE03 Windenergie Finnland: 80 % platziert, attraktiver Windpark mit Baugenehmigung gesichert!

Finnland, unser skandinavischer Nachbar im Norden, hat eine stabile Volkswirtschaft mit AAA-Rating. Seit 1995 ist Finnland Mitglied der EU und inzwischen auch Euroland. In Sachen Windenergie haben die Finnen allerdings enormen Nachholbedarf - bislang sind lediglich rund 300 Megawatt installiert. Um das zu ändern, hat die finnische Regierung nun ein dem deutschen EEG ähnliches Vergütungskonzept eingeführt, dass insbesondere für neue Windkraftanlagen bis 2015 besonders attraktive Rahmenbedingungen schafft.

Windfonds RE03 Windenergie Finnland - Energiewende in Skandinavien

Das neue Gesetz garantiert neuen Windenergieanlagen einen "Early-Bird-Bonus" in Höhe von 10,53 Cent/kWh bis Ende 2015. Auch danach ist die Förderung mit 8,35 Cent/kWh attraktiv. Zudem gibt es durch die dünne Besiedlung (Finnland hat nur rund 5,4 Mio. Einwohner) mit vielen Seenplatten viele Standorte, die für Windparks ideale Bedingungen aufweisen. Der Windfonds RE03 Windenergie Finnland hat dann auch aktuell drei Projekte in der Auswahl, die allesamt Windgeschwindigkeiten von 6,3 bis 6,7 m/s in Nabenhöhe aufweisen.

Emissionsbeginn - Laufzeit des Windfonds RE03 nur 7,5 Jahre

Die Emission des RE03 Windenergie Finnland hat gerade begonnen. Anleger können sich ab 10.000 Euro zzgl. 3% Agio beteiligen und sollen ab 2014 jährliche Ausschüttungen in Höhe von 7,5% erhalten. Bis Ende der Emission erhalten zudem alle Anleger einen Frühzeichnerbonus in Höhe von 5% p.a.. Am Ende der Fondslaufzeit von nur rund 7,5 Jahren werden die Windparks bestmöglich veräußert.

Ausführliches Portrait und Anforderung "Windfonds RE03 Windenergie Finnland"

Quelle: reconcept, Grüne Sachwerte

 

Finnland - tausend Seen, wenige Windparks

Finnland ist bekannt als das "Land der tausend Seen", der Saunen, Elche und Rentiere. Es ist mit 338.432 km² etwas kleiner als Deutschland, zählt zu den nördlichsten Ländern der Erde und gleichfalls zu den wohlhabenden Ländern innerhalb der Europäischen Union.

Ziel: 38% EE-Strom bis 2020

Finnland verfolgt aktuell das Ziel, den Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung von derzeitigen (2013) 30 % bis zum Jahr 2020 auf 38 % zu erhöhen. Die finnische Windenergiekapazität betrug bis Anfang 2013 lediglich 288 Megawatt (MW), während Deutschland zum Vergleich eine installierte Nennleistung von rund 31.300 MW aufweist. Die Windenergie-Förderung wird in Finnland mit einem Einspeisesystem, das dem deutschen EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) nachgebildet ist, sowie einem Bonus für neue Windkraftanlagen bis Ende 2015 vergütet. Der aktuelle Windfonds RE03 Windenergie Finnland will diese nutzen und beim Ausbau der Windenergie in Finnland aktiv mithelfen.

Quelle: reconcept