5. Nov. 2015: Kirifonds 3 Spanien: Fortschritte, 25.000 Bäume gepflanzt

Kirifonds 3 Spanien endet zum Jahresende 2015
Kirifonds 3 Spanien hat zwei attraktive Flächen gesichert, bereits 25.000 Bäume sind gepflanzt. Auf der Finca la Portella sind erste Kiribäume schon auf drei Meter Höhe angewachsen.

Noch bis zur baldigen Vollplatzierung können Anleger in die chancenreiche Beteiligung Kirifonds 3 Spanien investieren. Die Mindestbeteiligung für das reine Eigenkapitalinvestment beträgt dabei nur 5.000 Euro zzgl. 5% Agio und ist äußerst interessant zur breiten Diversifikation der Geldanlage.

Aktuell vermeldet die Geschäftsführung der Beteiligungsgesellschaft mehrere positive Entwicklungen und wertvolle Fortschritte im Investitionsland Spanien, über die sich neue wie bereits investierte Anleger freuen können.

Günstigere Pachtkosten und kostenlose Wassernutzung

Die Pacht der Finca La Portella ist deutlich günstiger, als im Prospekt kalkuliert: Die jährlichen Pachtkosten der ersten Plantage liegen 50% unter den kalkulierten Kosten, was eine erhebliche Einsparung für die Gesellschaft darstellt. Zudem ist die Wassernutzung für die Plantage kostenlos, wodurch über die geplante Laufzeit weitere 100.000 Euro gegenüber der Kalkulation gespart werden können.

Kirifonds 3 Spanien: schnelles Wachstum, 25.000 Bäume gepflanzt

Kirifonds 3 Spanien bis längstens Jahresende 2015 verfügbar
Kirifonds 3 Spanien zu 60% platziert: Bereits 83 Hektar gepachtet, deutliche Kostenvorteile gegenüber Kalkulation

Mit der erfolgten vertraglichen Sicherung von Produktionsflächen an den Standorten bei Barcelona und Madrid hat in diesem Jahr bereits die Realisierung des aktuellen KiriFonds 3 Spanien planmäßig begonnen. Die Bepflanzung der ersten Flächen „La Portella“ mit 25.000 Kiribäumen ist im Frühjahr erfolgt. Nach nur drei Monaten haben die ersten Bäume bereits eine Größe von über drei Metern erreicht.

Die Eckdaten des Kirifonds 3 Spanien

  • Laufzeit: zehn bis elf Jahre geplant
  • Investitionsvolumen: 7,5 Mio. Euro, zu 100% Eigenkapital
  • Gesamtausschüttungen in Höhe von 215% (inkl. Rückzahlung Einlage)
  • Mindestbeteiligung: 5.000 Euro zzgl. 5% Agio
  • Weitere Informationen im Portrait - direkt Unterlagen anfordern

In Deutschland sind in den letzten Jahren neben Immobilien auch Grundstücke deutlich teurer geworden. Spanien hingegen bietet momentan sowohl günstige Landpreise als auch niedrige Lohnkosten. Ein warmes Klima sowie eine hohe Wasserverfügbarkeit in Nordspanien, entlang der fruchtbaren Ebenen der Flußläufe, bieten beste Voraussetzungen für rasches Baumwachstum und gute Holzqualität.

Verarbeitung des Kiriholzes in der Region

Die Verarbeitung des Kiriholzes soll in regionalen Sägewerken stattfinden, auf deren Verfügbarkeit das Management besonders achtet, genauso wie auf regionale Absatzmöglichkeiten. Dabei ist z.B. der Ziel-Absatzmarkt "Mehrschichtfurnier-Werkstoffe" seit 2009 von 80 Mio. m3 auf über 120. Mio. m3 gewachsen.

Bei Interesse an der Beteiligung an Edelholz finden Sie hier das ausführliche Portrait Kirifonds 3 Spanien

Quellen: WeGrow GmbH, Grüne Sachwerte e.K.