9. Sept. 2015: Ökorenta Erneuerbare Energien VIII - Emissionsbeginn

Beteiligung am Erneuerbare Energien VIII von Ökorenta
Investitionen in laufende Windkraftanlagen - Beteiligung am Erneuerbare Energien VIII von Ökorenta, einem Pionier der ökologischen Geldanlage

Emissionsbeginn für Zweitmarktfonds erfolgt: Mit dem Ökorenta Erneuerbare Energien VIII können sich Anleger bei Grüne Sachwerte aktuell an einer Vielzahl von verschiedenen Windparks gleichzeitig beteiligen. Die Windkraft-Beteiligung hat eine geplante Laufzeit von zehn Jahren, die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro.

Windkraft-Investition in Vielzahl bereits laufender Windkraftanlagen 

Insbesondere bereits laufende Windkraftanlagen gehören zu den geplanten Investitionen des Windkraft-Zweitmarktfonds Ökorenta Erneuerbare Energien VIII. Der Vorteil für Anleger liegt dabei in einer breiten Risikostreuung sowie in den Kenntnissen des Fondsmanagements über die bisherige Performance der laufenden Anlagen. Interessierte Anleger können also mit überschaubaren Investitionssummen in eine Vielzahl verschiedener, individuell geprüfter Projekte aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien investieren.

Erneuerbare Energien VIII - Ökorenta als Marktführerin im Zweitmarkt

Ökorenta wurde bereits 1999 gegründet und hat den Hauptsitz in Aurich.  Als Marktführerin und Pionierin des Windkraft-Zweitmarkts in Deutschland hat das nachhaltige Unternehmen ein eigenes umfassendes Bewertungssystem mit Leistungsdaten aus ca. 430 entsprechenden Energieprojekten entwickelt und aufgebaut. Die Initiatorin des Zweitmarktfonds Erneuerbare Energien VIII hat somit über 16 Jahre Erfahrung im Windkraftsektor und bis heute rund 200 Mio. Euro an Eigenkapital platziert. 

Quelle: Ökorenta, Grüne Sachwerte

 

Investition in Erneuerbare Energien

Investition in Erneuerbare Energien in Deutschland 2015: Die Energiewende findet in der deutschen Bevölkerung weiterhin sehr hohe Zustimmung. Laut einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) halten 93 Prozent der Befragten den weiteren Ausbau sowie Investitionen in Erneuerbare Energien für wichtig bis außerordentlich wichtig.

Viele Bürger investieren auch selbst direkt in die Stromerzeugung. Nachdem in den Jahren 2008 bis 2012 Photovoltaikanlagen bevorzugte Investitionen deutscher Anleger waren, entfiel zuletzt der Großteil an Investitionen in Erneuerbare Energien auf den Sektor der Windpark-Beteiligungen.

Investitionen in Erneuerbare Energien wichtig für Energiewende

Die Ergebnisse zeigten, dass die Bevölkerung in Deutschland die Energiewende deutlich befürworteten, so AEE-Geschäftsführer Philipp Vohrer. Hierfür bedürfe es nun weiterer deutlicher Investitionen in Erneuerbare Energien. Auch Grüne Sachwerte fordert nachdrücklich von der deutschen Bundesregierung, im Rahmen der Energiepolitik den Ausbau der Erneuerbaren Energien nicht weiter zu behindern, sondern dem Wunsch der Bürger nach einer klimafreundlichen und zukunftssicheren Energieerzeugung mit Erneuerbaren Energien zu entsprechen.

Quelle: Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), Grüne Sachwerte