9. Aug. 2013: WATTNER kauft Solarkraftwerke mit 48 Megawatt Leistung

Solarkraftwerke von Wattner - mehr als 6.000 Privatanleger investierten bereits in die Solarfonds.
Solarkraftwerke von Wattner - mehr als 6.000 Privatanleger investierten bereits in die Solarfonds.

Zehn Solarkraftwerke in Deutschland übernommen: Wattner hat im letzten Monat zehn in 2012 und 2013 errichtete Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von rund 48 Megawatt (MW) erworben. Die Transaktionen haben ein Gesamtvolumen von über 60 Millionen Euro.

Alle Solarkraftwerke auf deutschen Freiflächen

Sämtliche Solarkraftwerke wurden auf Freiflächen in Deutschland errichtet und sind dabei auf vier Bundesländer verteilt. Die größten Solarkraftwerke mit jeweils rund 10 MW Leistung befinden sich in Sülte, Mecklenburg-Vorpommern und Schwarzheide, Brandenburg. Im östlichen Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie nochmals in Brandenburg befinden sich acht weitere Kraftwerke mit insgesamt 28 MW Leistung.

Mit diesen Zukäufen sind die geschlossenen Wattner Fonds SunAsset 2 und SunAsset 3 mit einer Summe von 374 Millionen Euro voll investiert. An den geschlossenen Solarfonds von Wattner haben sich mehrere tausend deutsche Privatanleger beteiligt.

Aktuelle Solarprojekte in Deutschland zur Beteiligung

Quelle: Wattner, Grüne Sachwerte e.K.

 

Wattner - Initiator für Solarkraftwerke

Seit 2004 hat Wattner über 400 Millionen Euro für seine Anleger in Solarkraftwerke investiert und vier Publikumsfonds - Wattner SunAsset 1 bis 4 - aufgelegt. Wattner konzentriert sich dabei ausschließlich auf den Standort Deutschland.

Wattner finanziert Kraftwerke für erneuerbare Energien mit Schwerpunkt Solarenergie. Das Unternehmen ist das einzige ingenieurgeführte Emissionshaus mit den meisten Megawatt-Solarparks in Deutschland. Mehr als 6.000 Anleger profitieren von den stabilen Erträgen der Kurzläufer-Solarfonds aus dem Hause Wattner. Seit 2009 liegen die Ausschüttungen der ersten drei Solarfonds regelmäßig über den prospektierten Werten.

Quelle: Wattner