MenüZurück
Zweitmarkt für Windkraft, Repowering alter Windparks: Was ändert sich im EEG? Zweitmarkt für Windkraft, Repowering alter Windparks: Was ändert sich im EEG?

Repowering Windkraft

Technisch überalterte Kraftwerke durch neue, effiziente Anlagen ersetzen

Definition Repowering von Windkraftanlagen

Neue Sachwerte auf bewährtem Gelände 

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz im Jahr 2000 war ein Meilenstein für die Entwicklung der regenerativen Energien in Deutschland. Durch die damit einhergehende enorme technische Entwicklung der Windenergie in den letzten Jahren sind jedoch besonders die ersten Windenergieanlagen heute technisch veraltet und werden deshalb nach und nach durch neuere ersetzt.  Das sogenannte „Repowering“ bringt dabei folgende Vorteile mit sich:

  • Ausnutzung der besseren Windverhältnisse in größerer Höhe
  • Verdreifachung des Ertrags bei halbierter Anlagenzahl und doppelter Leistung möglich
  • Häufig sind Verbesserung des Landschaftsbildes und des Naturschutzes zu erwarten
  • Weniger Umdrehungen und weniger Lärm bedeuten eine geringere Belastung für Anwohner (Altanlagen aus den 1990er Jahren liegen bei ca. 40 bis 60 Umdrehungen pro Minute, bei neueren Windenergieanlagen sind es nur noch 10 bis 20.)
Was bedeutet Repowering Windkraft? Was bedeutet Repowering Windkraft?

Was bedeutet das Repowering in der Windkraft? Alte Windkraftanlagen werden gegen neue, höhere und leistungsfähigere Anlagentypen ausgetauscht - für mehr Ökostrom bei gleichem Platzbedarf.

Zukunft des Repowering an Windkraftanlagen

Weiterhin sind Repoweringmaßnahmen im heutigen Umfeld hoher Flächenkonkurrenz in attraktiven Windregionen oft die beste oder gar einzige Möglichkeit, neue Wind- und Solarparks überhaupt errichten zu können.

Da bereits im Zuge der Dynamik der Energiewende viele ertragreiche Standorte mit Windenergieanlagen ausgebaut worden sind, wird die Bedeutung des Repowerings in Zukunft zunehmen und eignet sich deshalb für eine Geldanlage auf langfristige Perspektive.

Vorteile für InvestorenBeteiligung an Wind-Repowering Projekten

Datenhistorie und Erfahrung minimieren Risiken

Für Anleger ist das Repowering besonders interessant, weil die Risiken einer Neuplanung wegfallen. Die Zuwegung sowie mehrere Gutachten wurden bereits für den vorhergehenden Windpark erstellt und müssen für den Austausch der alten durch neue Anlagen höchsten angepasst werden. Außerdem besteht durch die jahrelange Erfahrung der Betreibergesellschaft schon ein enormer Erfahrungsschatz in Bezug auf den Standort.

Zusätzliches Ertragspotential für Anleger

Repowering ist nicht nur ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll, sondern eröffnet dem Anleger die Gelegenheit, sein Engagement an einem bewährten Ort zu verlängern und zu intensivieren. Oft stellt Repowering die seltene Gelegenheit dar, sich überhaupt noch an neuen guten Windparks mit bekannter Historie und gegebener Infrastruktur beteiligen zu können.

Windkraft-Zweitmarkt und Repowering-Projekte im deutschen EEG Windkraft-Zweitmarkt und Repowering-Projekte im deutschen EEG

In der Windkraftbranche geht die Entwicklung stetig weiter. Wenn Windkraftanlagen in die Jahre kommen, sind neue Anlagentypen inzwischen effizienter und besser geworden.

Aktuelle Windkraft-Repowering Projekte bei Grüne Sachwerte

ÖKORENTA Erneuerbare Energien 10

Portfolio aus laufenden Windparks

  • 11 Jahre Laufzeit
  • Ab 10.000 Euro
  • Progn. Ausschüttungen: 154,5%
  • Windkraftfonds – Publikums-AIF
mehr

CAV Sonne und Wind III – Kapitalerhöhung 2019

Laufende Wind- und Solarparks in Deutschland

  • 11 Jahre Laufzeit
  • Ab 50.000 Euro zzgl. Agio
  • Progn. Ausschüttungen: 159%
  • Unternehmensbeteiligung / Private Placement
mehr

CAV Portfolio

Kurzläufer für aktive Wind- und Solarparks

  • 4 bis 11 Jahre Laufzeit
  • Ab 20.000
  • 3% – 6% p.a.
  • Nachrangdarlehen / Private Placement
mehr

Grüne Sachwerte NewsletterWir halten Sie auf dem Laufenden

jetzt abonnieren

Repowering WindkraftDiese Seite teilen…

Wir informieren Sie unverbindlich.

Ja, ich möchte auch den Newsletter per E-Mail von Grüne Sachwerte abonnieren.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ihre Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt.

Danke für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an . Wir senden Ihnen zeitnah die gewünschten Informationen zu.

Wir senden Ihnen gerne ausführliche Unterlagen zum Wattner SunAsset 8 zu.


Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Nachfrage nach Solar- und Festzinsinvestments durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwendet werden. Sie erhalten sowohl aktuelle Beteiligungsunterlagen zu „Wattner SunAsset 8“ sowie die notwendigen Folgeinformationen zur konkreten Emission als auch Informationen zu ergänzenden Produkten aus dem Solar- und Festzinsbereich. Unser Ziel ist es, Ihre Anfrage und Bedürfnisse gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Schritt 1Wann möchten Sie mit uns sprechen?

* Pflichtfelder

Weiter

Schritt 2Wie können wir Sie erreichen?

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Zurück

Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei Grüne Sachwerte finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns gern bei Ihnen zurückmelden. Vielen Dank – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Newsletter An- & AbmeldungWir halten Sie
auf dem Laufenden.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Der Grüne Sachwerte Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld. Sie können sich hier jederzeit kostenlos an- und abmelden.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei Grüne Sachwerte finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Inhalt und Frequenz
Der Newsletter wird ungefähr alle zwei bis drei Monate verschickt. Die Frequenz hängt aber auch von aktuellen Themen ab. Der gemeinsame Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmens- umfeld.

Anmelde- und Abmeldeverfahren (Widerruf)
Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder auf dieser Newsletterseite.

Beispiele bisheriger Newsletter

Oktober 2019: Interview zu Wattner SunAsset 9, Angebote bis Jahresende

Juni 2019: Klimaneutralität: Deutschland braucht mehr grüne Energie!

Mai 2019: Solar Sonder-Newsletter Die unglaubliche Entwicklung der Photovoltaik

Februar 2019: Kohleausstieg kommt, Ökostrom gewinnt an Bedeutung

November 2018: Chancen für produzierende Anlagen – ÖKORENTA 10 und CAV profitieren

Datenschutzhinweise und weitere Informationen
Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter-Anbieter
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Newsletter2Go bei dem u.a. Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden.