MenüZurück
Direkte Beteiligung an Windkraftanlagen und Windparks über Private Placements oder Spezial-AIF Nachrangdarlehen für Erneuerbare Energien Projekte

Definition PPA

Was ist ein "Power Purchase Agreement"?

Power Purchase Agreement Definition

Bei einem Power Purchase Agreement handelt es sich um eine Stromkaufvereinbarung, welche zwischen Erzeuger und Verbraucher geschlossen wurde und übliche Vertragsdetails wie zu liefernde Menge, Strompreise und Strafen bei Zuwiderhandlungen enthält. Der Vorteil einer Stromkaufvereinbarung liegt vor allem darin, dass sich beide Seiten, Stromverkäufer und Stromkäufer unabhängig machen von schwankenden Marktpreisen an der Strombörse. Attraktiv ist der Abschluss für Betreiber von Wind- und Solaranlagen, da meist hohe Beträge investiert werden müssen, aber nur niedrige Betriebskosten anfallen. Eine Stromkaufvereinbarung kann dabei  als Sicherheit bei Banken und Versicherungen dargelegt werden, um die Investition überhaupt tätigen zu können.

Private Equity Investitionen in Solar und Wind Private Equity Investitionen in Solar und Wind

Power Purchase Agreements werden mit dem Auslaufen der EEG-Anlagen zukünftig an Bedeutung gewinnen.

Bedeutung von Power Purchase Agreements

Ausbau Erneuerbarer Energien in den USA

Neben finanziellen Vorteilen sind PPAs auch aus ökologischem Interesse interessant. Es kann nämlich eine vertragliche Beziehung zwischen Stromkäufer und –verkäufer geschaffen werden, auf Basis derer Ökostrom gehandelt und mit einer regionalen Kennzeichnung versehen werden kann. In den Vereinigten Staaten haben sich Stromkaufvereinbarungen schon seit langem als ein wichtiges Instrument zum Ausbau Erneuerbarer Energien erwiesen.

In der Bundesrepublik war das bisher nicht nötig, da Ökostrom in der Regel über eine feste Vergütung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) aus dem Jahr 2000 finanziert werden konnte. Die sogenannte EEG-Vergütung besteht für einen Zeitraum von 20 Jahren und läuft damit im Jahr 2021 für die ältesten Anlagen aus. Hierbei können Stromkaufvereinbarungen für diese Anlagen eine wirtschaftlich sinnvolle Anschlussfinanzierung bereitstellen.

Weitere Entwicklung des Geschäftsmodells 

Bezüglich der Stromkaufvereinbarung ist zwischen physischer und bilanzieller zu unterscheiden. Bei physischen PPAs wird der Strom tatsächlich im physikalischen Sinne von der Anlage zum Abnehmer geliefert und von diesem bezahlt. Bei bilanziellen PPAs besteht keine physikalische Verbindung zwischen beiden Teilnehmern, sondern nur eine betriebswirtschaftliche.  Der Anlagenbetreiber verkauft die vertraglich festgelegte Menge an der Strombörse, der Stromkunde bezieht diese von dort. Bezüglich der auftretenden Differenzen zum vertraglich festgelegten Preis werden Ausgleichszahlungen fällig.

Dank der fallenden Kosten für Wind- und Solarenergie ist davon auszugehen, dass sich die Anzahl der ohne EEG-Förderung in Deutschland ans Netz angeschlossenen Erneuerbaren-Energien-Anlagen in den nächsten Jahren stark erhöhen wird.

Quelle: Next Energy

Beispiele ökologischer Geldanlagen Aktuelle Solarinvestments mit Nutzung von PPAs

HEP Solar Portfolio 1 – Global

Laufende Solarparks in USA und Japan

Ca. 80% platziert – noch für kurze Zeit:

  • 20 Jahre Laufzeit
  • Ab 20.000 Euro
  • Progn. Ausschüttungen: 208,5%
  • Solarparks in USA und Japan gesichert
mehr

HEP Solar USA 1 – Spezialfonds

Neue Solarparks in den USA

  • 20 Jahre Laufzeit
  • Ab 200.000 Euro zzgl. Agio
  • Progn. Rendite: 7,3% p.a. (MIRR)
  • Spezial-AIF
mehr

Grüne Sachwerte Newsletter Wir informieren Sie gerne unverbindlich

jetzt abonnieren

Was ist ein "Power Purchase Agreement"?Diese Seite teilen…

Wir informieren Sie unverbindlich.

Ja, ich möchte auch den Newsletter per E-Mail von Grüne Sachwerte abonnieren.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Gerne senden wir Ihnen die Unterlagen auch postalisch zu. Eine rein digitale Zusendung hilft uns, Papier zu sparen und die Umwelt zu schonen.

Ihre Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an . Wir senden Ihnen zeitnah die gewünschten Informationen zu.

Wir senden Ihnen gerne ausführliche Unterlagen zum Wattner SunAsset 8 zu.


Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Nachfrage nach Solar- und Festzinsinvestments durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwendet werden. Sie erhalten sowohl aktuelle Beteiligungsunterlagen zu „Wattner SunAsset 8“ sowie die notwendigen Folgeinformationen zur konkreten Emission als auch Informationen zu ergänzenden Produkten aus dem Solar- und Festzinsbereich. Unser Ziel ist es, Ihre Anfrage und Bedürfnisse gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Schritt 1Wann möchten Sie mit uns sprechen?

* Pflichtfelder

Weiter

Schritt 2Wie können wir Sie erreichen?

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Zurück

Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei Grüne Sachwerte finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns gern bei Ihnen zurückmelden. Vielen Dank – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Newsletter An- & AbmeldungWir halten Sie
auf dem Laufenden.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Der Grüne Sachwerte Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld. Sie können sich hier jederzeit kostenlos an- und abmelden.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei Grüne Sachwerte finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Inhalt und Frequenz
Der Newsletter wird ungefähr alle zwei bis drei Monate verschickt. Die Frequenz hängt aber auch von aktuellen Themen ab. Der gemeinsame Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmens- umfeld.

Anmelde- und Abmeldeverfahren (Widerruf)
Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder auf dieser Newsletterseite.

Beispiele bisheriger Newsletter

Juni 2020: Drei neue Solar / Wind Angebote, EE stabil in der Krise, neue Kooperation mit ökologischem Vermögensberater

März 2020: Corona-Pandemie und grüne Geldanlagen

Februar 202: Neue Produkte, Spezial-AIF und Festzins ab 15.000 Euro

Dezember 2019: Wattner-Solarzins erfolgreich gestartet, CAV und Ökorenta schließen bald

Oktober 2019: Interview zu Wattner SunAsset 9, Angebote bis Jahresende

Juni 2019: Klimaneutralität: Deutschland braucht mehr grüne Energie!

Mai 2019: Solar Sonder-Newsletter Die unglaubliche Entwicklung der Photovoltaik

Februar 2019: Kohleausstieg kommt, Ökostrom gewinnt an Bedeutung

November 2018: Chancen für produzierende Anlagen – ÖKORENTA 10 und CAV profitieren

Datenschutzhinweise und weitere Informationen
Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter-Anbieter
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Sendinblue bei dem u.a. Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden.