MenüZurück
Grüne Sachwerte in Bremen - ökologische Geldanlage seit 2012 Grüne Sachwerte - über uns

Datenschutz

wird bei Grüne Sachwerte ernst genommen.

Hinweise zum Datenschutz

Allgemeines

Im Folgenden möchten wir Sie gerne darüber aufklären welche personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) und zu welchem Zweck wir diese auf unserem Onlineangebot verarbeiten. Das Onlineangebot umfasst unsere Webseiten inkl. Funktionen und Inhalte sowie unsere externe Onlinepräsenzen wie Social Media Profile (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“ oder „Webseite“).

Diese Datenschutzerklärung gilt für Grüne Sachwerte die Grüne Sachwerte Gruppe (nachfolgend „wir“) (Gruppe: Grüne Sachwerte GmbH: Mainstraße 34, 28199 Bremen, info@gruene-sachwerte.de, 0421 / 5964 79 60; Grüne Sachwerte Solar GmbH: Mainstraße 34, 28199 Bremen, solar@gruene-sachwerte.de, 0421 / 5964 79 64; Grüne Sachwerte e.K., Mainstraße 34, 28199 Bremen, info@gruene-sachwerte-geldanlagen.de, 0421 / 5964 79 65) auf den Webseiten www.gruene-sachwerte.de

Im Datenschutz halten wir uns strikt an die Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG), das Gesetzt gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), die MIFID II Richtlinie, „Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente“ und Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV).

Sollten wir Begrifflichkeiten verwenden, die Ihnen unklar sind, können Sie diese gerne unter „Begriffsbestimmungen“ im Art. 4 DSGVO nachlesen.

Allgemeines zu Zweck, Verarbeitung und personenbezogenen Daten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung. Die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten geschieht nur nach Einholung von Einwilligungen gemäß Art. 6 Abs. 1a und Art. 7 DSGVO, zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen nach Art. 6 Abs. 1b DSGVO, zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1c DSGVO und zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

Betroffene Personen sind Besucher und Nutzer, Kunden und Interessenten der Grüne Sachwerte Gruppe, des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Wir verarbeiten persönliche Daten um die Sicherheit und Funktionalität des Onlineangebotes zu gewährleisten, um diese zu Marketingzwecken wie Reichweitenmessungen nutzen zu können, Geschäftskontakte zu pflegen, um in Kommunikation mit dem Nutzer zu treten und insbesondere, um ihm die angeforderten Informationen und Produkte inkl. der Produktnews (siehe dazu „Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme und Anforderung von Informationen“) zusenden zu können.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen entsprechend dem Stand der Technik, um sicherzustellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und um damit die durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

Rechte der betroffenen Personen

Recht auf Widerruf gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Sie haben das Recht, einmal erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten nicht weiter verarbeiten, es sei denn die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts- und Vertragsansprüchen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO

Sie haben das Recht, eine Auskunft darüber zu verlangen, ob wir von Ihnen persönliche Daten verarbeiten und eine Auskunft über diese Daten zu verlangen sowie weitere Informationen und Kopie der Daten.

Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung gemäß 17 DSGVO

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen. Wir werden dann Ihre Daten sicher und unzugänglich aufbewahren und diese nur noch mit Ihrer Einwilligung oder im Rahmen zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verwenden.

Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht zu verlangen, dass wir Ihnen Ihre von Ihnen bereitgestellten Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten und  deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1e oder f erfolgt (berechtigtes wirtschaftliches oder öffentliches Interesse), Widerspruch einzulegen. Wir verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, stehen dem entgegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei Überzeugung, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. In unserem Falle:

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Arndtstraße 1, 27570 Bremerhaven

Zusammenarbeit mit anderen Stellen bei Weitergabe und Empfang von Daten

Im Rahmen von Anfragen, Vertragsanbahnungen, -abschlüssen, -betreuungen und -verwaltungen, Beratungen und Vermittlungen, etc. kann es erforderlich sein, Ihre Daten an andere Stellen weiterzugeben oder von diesen zu empfangen. Eine Weitergabe von Daten an Dritte oder Auftragsverarbeiter erfolgt nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen,  gem. Art. 6 Abs. 1f DSGVO, um den wirtschaftlichen und effektivem Betrieb unseres Geschäftsbetriebes (z.B. beim Einsatz von Newsletteranbietern, Webhostern, etc.) gewährleisten zu können.

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO. Mit Dritten, die keine weisungsgebundene Auftragsdatenverarbeitung durchführen, haben wir eine Verpflichtung zur Wahrung der Vertraulichkeit und zur Beachtung des Datenschutzes abgeschlossen. Ihre Einwilligung für die Datenverarbeitung durch von uns eingesetzten Dienstleister ist erforderlich, wenn diese nicht als Auftragsverarbeiter i.S.d. Art. 28 DSGVO tätig sind. Persönliche Daten werden beim Dritten gespeichert und im Rahmen von Anfragen, Vertragsanbahnungen, -abschlüssen, -betreuungen und -verwaltungen und Beratungen verarbeitet. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte oder für Werbezwecke weitergegeben.

Beteiligte Dritte gehören je nach Einzelfall insbesondere folgenden Kategorien an:

  • Institute (Kreditinstitute, Finanzdienstleistungsinstitute), Finanzunternehmen, Wertpapierhandelsunternehmen, ggf. Wertpapier- oder Terminbörsen, Kapitalverwaltungsgesellschaften und sonstige Emittenten von Investments, Treuhänder, Gesellschaften, in die oder in deren emittierte Finanzinstrumente investiert wird.
  • Produktgeber und Anbieter
  • Kooperierende Finanzberater, Makler, Maklerpools, Maklerverbünde
  • Technische Dienstleister wie z.B. Datenbankanbieter, Hostinganbieter, Deutsche Post (PostIdent), etc.
  • Tippgeber
  • Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und sonstige Gutachter
  • Ombudsmänner und -frauen
  • Aufsichtsbehörden, insbesondere Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und aufsichtsführende Industrie- und Handelskammern
  • Rechtsnachfolger

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten (lassen), erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlich oder vertraglich notwendiger Übermittlung oder ausdrücklicher Einwilligung verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur mit einem anerkannten Datenschutzniveau, vertraglichen Verpflichtung durch sogenannte Standardschutzklauseln der EU-Kommission, beim Vorliegen von Zertifizierungen oder verbindlicher internen Datenschutzvorschriften verarbeiten (Art. 44 bis 49 DSGVO).

Erhebung Zugriffsdaten / Logfiles

Der technische Betrieb der Software (Hosting) erfolgt durch einen Anbieter in Deutschland.

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag), wenn Sie unsere Website bloß aufrufen, folgenden Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (sog. „Server-Logfiles“), welche für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen: Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben werden IP-Adressen pseudonymisiert gespeichert. Dabei wird der letzte Teil der IP-Adresse ausgetauscht. Diese Daten können von der Grüne Sachwerte Gruppe nicht bestimmten Personen zugeordnet werden und werden auch nicht mit Daten aus anderen Datenquellen von der Grüne Sachwerte Gruppe zusammengeführt.

Datenverarbeitung von Interessenten und Kunden

Die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten geschieht nur nach Einholung von Einwilligungen gemäß Art. 6 Abs. 1a und Art. 7 DSGVO, zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen nach Art. 6 Abs. 1b DSGVO, zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1c DSGVO und zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers (Kunden und Interessenten) zur Bearbeitung der Anfrage und deren Abwicklung inkl. zur Bearbeitung von Anschlussfragen, zur Abwicklung der Abschlüsse und weiterer Betreuung der Nutzer sowie der damit verbunden technischen Administration gem. Art. 6 Abs. 1b DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer werden in unserer Datenbank gespeichert.

Teilweise besteht die Möglichkeit, über Formulare direkt personenbezogene Daten einzugeben. Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Eingaben, sind für die Erbringung der Serviceleistungen erforderlich. Zur Bearbeitung der Anfrage der Nutzer benutzt die Grüne Sachwerte Gruppe hierbei die vom Nutzer übermittelten Daten. Wenn Sie über ein Formular unserer Webseiten oder per E-Mail Informationen anfordern, willigen Sie ein, dass Ihre Daten an die zuständige Unternehmenseinheit innerhalb unserer Unternehmensgruppe weitergeleitet werden und Ihre Daten entsprechend der Datenschutzrichtlinien gespeichert und genutzt werden können.

Wir verarbeiten je nach Zweck bzw. Nutzerauftrag Personenstammdaten der Nutzer (Name, Adresse, etc.), Kontaktdaten (E-Mailadresse, Telefon, etc.), Legitimationsdaten (durch das PostIdent übermittelt wie Ausweisdaten), Fotos und Videos (z.B. Videomitschnitt einer Identifikation, Fotos/Scans von Ausweis- und/oder Führerscheindokumenten), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Seiten unseres Onlineangebotes bevor eine Anforderung abgeschickt wurde), die Vertrags- und Zahlungsdaten (Provisionen, Zeichnungshöhe, Bankdaten, etc.), Kundenhistorie (z.B. Bearbeitungsvermerke, eigene Kommentare) und Auskunftsangaben (z.B. durch die betroffene Person digital per Mail oder Formular, persönlich oder telefonisch zu z.B. Lebensumstände und bereits getätigte Investitionen oder aus öffentlichen Verzeichnissen).

Nach § 18a FinVermV sind Telefongespräche und sonstige elektronische Kommunikation (also auch Videogespräche, E-Mails, etc.) aufzuzeichnen, sobald sie sich auf die Vermittlung von oder die Beratung zu Finanzanlagen beziehen. Die Aufzeichnungen sind  so zu sichern, dass keine nachträgliche Verfälschung oder unbefugte Verwendung möglich ist (revisionssicher). Die Aufzeichnungen sind nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist nach § 23 FinVermV (10 Jahre nach dem Ende des Kalenderjahres, in welchem der letzte aufzeichnungspflichtige Vorgang des Auftrages erfolgte) zu vernichten oder zu löschen.

Wir nutzen die uns übermittelten Daten, wie im zweiten Abschnitt dieses Kapitel beschrieben, u.a. um eine direkte Beantwortung bzw. Erfüllung der Anforderungen der Nutzer zu gewährleisten. Dazu gehört, dass wir den Nutzern später in unregelmäßigen Abständen und bei Bedarf gemäß seinem Interesse (abgeleitet u.a. anhand bestellter Produktinformationen und Produktkategorien oder anhand uns mitgeteilter Investitionskriterien) ergänzende Informationen zu dem angeforderten Produkt oder sich ergänzender Produkte der gleichen Produktkategorie zu (sogenannte Produktnews). Diese erweiterte Zusendung dient dazu, dem Nutzer Alternativen oder Ergänzungen zu den angeforderten Produkten anbieten zu können. Unser Ziel ist es, die Anforderungswünsche der Nutzer gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Diese erweiterte Zusendung fußt auf Art. 6 Abs. 1f DSGVO. Auch hier handeln wir im bestmöglichen Interesse des Nutzers (§11 FinVermV-neu). Die hierfür erforderlichen Analysen der Nutzer bzw. der Personen, die Produkte angefordert haben, erfolgen nicht maschinell und werden nur mit denen von den Nutzern übermittelten Daten und von uns selbst erhobenen Daten (insbesondere durch Verknüpfung von Kundenhistorie und Auskunftsangaben) gemäß Art. 6 Abs. 1a, b, c und f DSGVO durchgeführt und dienen uns zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit und der Optimierung unseres Onlineangebotes. Die Analysen dienen alleine uns und werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Nutzer können der Zusendung erweiterter Informationen jederzeit widersprechen. Am Ende jeder Produktnews-E-Mail finden die Nutzer einen Abmeldelink. Oft versenden wir diese Produktnews-E-Mails mit unserem Newsletter-Tool „Sendinblue“ (siehe Newsletter).

Zur Erfüllung bzw. Anbahnung des Vertrags ist es erforderlich, Ihre personenbezogenen Daten, einschließlich besonderer Kategorien personenbezogener Daten (Def. Art. 9 DSGVO), zu verarbeiten. Die Vermittlung von und Beratung zu Finanzprodukten und Finanzthemen bzw. die Vertragsanbahnung, -betreuung und -durchführung ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich zum Zweck der auftragsgemäßen Vermittlung von und Beratung zu Finanzprodukten und Finanzthemen bzw. der Vertragsanbahnung, -betreuung und -durchführung sowie der Zusendung von Folgeinformationen zu getätigten Beteiligungen bzw. Vermögensanlagen und der erweiterten Zusendung von Informationen zu ergänzenden Produkten gemäß ihrem Interesse auf der Rechtsgrundlage von Artikel 6 und 9 der DSGVO (Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auch insbesondere in Bezug auf Daten besonderer Kategorien).

Sofern für die Vertragsanbahnung, -erfüllung und -betreuung oder gesetzlich erforderlich offenbaren oder übermitteln wir die Daten der Nutzer im Rahmen von Abschlüssen und Abwicklungen von Verträgen an Anbieter der vermittelten Leistungen/ Objekte, technische Dienstleister, sonstige Dienstleister, wie z.B. kooperierende Finanzdienstleister und Kapitalanlagegesellschaften, Steuerberater, Rechtsberater, Wirtschaftsprüfer und die Anstalten Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) (Liste siehe unter „Weitergabe an Daten an Auftragsverarbeiter und Dritte“). Ferner können wir Unterauftragnehmer beauftragen, wie z.B. Untervermittler. Wir holen eine Einwilligung der Kunden ein, sofern diese zur Offenbarung/ Übermittlung eine Einwilligung der Kunden erforderlich ist (was z.B. im Fall von besonderen Kategorien von Daten gem. Art. 9 DSGVO der Fall sein kann). Ihre Einwilligung für die Datenverarbeitung durch von uns eingesetzte Dienstleister ist erforderlich, wenn diese nicht als Auftragsverarbeiter i.S.d. Art. 28 DSGVO tätig sind. Ihre Einwilligung dient darüber hinaus auch dazu, Ihre Daten an Dritte weiterzugeben, mit denen wir im Rahmen unserer Finanzdienstleistungstätigkeiten zusammenarbeiten.

Die Löschung der Daten erfolgt nach Zweckerreichung und Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle fünf Jahre überprüft. Im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf. Aufbewahrungspflichtig sind insbesondere nach deutschem Recht in der Versicherungs- und Finanzbranche Beratungsprotokolle, Telefongespräche und die elektronische Kommunikation, die sich auf die Vermittlung und Beratung von Finanzanlagenprodukte beziehen, und für 10 Jahre reviesionssicher zu speichern (siehe im übernächsten Kapitel „Speicherdauer personenbezogener Daten) sowie generell für 6 Jahre für handelsrechtlich relevante Unterlagen und 10 Jahre für steuerrechtlich relevante Unterlagen.

Grundsätzlich verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.

Hinweis: Identifizierung im Rahmen des Geldwäschegesetzes

Wir sind nach dem Geldwäschegesetz verpflichtet und legitimiert, im Zuge des Vertragsabschlusses den Vertragspartner – gegebenenfalls für diese auftretenden Personen und wirtschaftlich Berechtigte – vor Vertragsschlusses durch entsprechend vorzulegende Ausweisdokumente und Registerauszüge zu identifizieren und eine Kopie der vorgelegten Ausweisdokumente an den Anbieter eines Investments bzw. an ein Kreditinstitut etc. weiterzuleiten.

Cloud-Dienste

Der Einsatz der Clouddienste ist ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1b. DSGVO). Ferner werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h., Interesse an effizienten und sicheren Verwaltungs- und Kollaborationsprozessen) verarbeitet (Art. 6 Abs. 1 S. 1f. DSGVO). Es werden Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) verarbeitet.

Wir nutzen über das Internet zugängliche und auf den Servern ihrer Anbieter ausgeführte Softwaredienste (sogenannte „Cloud-Dienste“) für Zwecke der Dokumentenspeicherung und Verwaltung, Kalenderverwaltung, E-Mail-Versand, Austausch von Dokumenten, Inhalten und Informationen mit bestimmten Empfängern oder Veröffentlichung von Webseiten, Formularen oder sonstigen Inhalten und Informationen sowie Teilnahme an Audio- und Videokonferenzen.

In diesem Rahmen können personenbezogenen Daten verarbeitet und auf den Servern der Anbieter gespeichert werden, soweit diese Bestandteil von Kommunikationsvorgängen mit uns sind oder von uns sonst, wie im Rahmen dieser Datenschutzerklärung dargelegt, verarbeitet werden. Die Anbieter der Cloud-Dienste verarbeiten ferner Nutzungsdaten und Metadaten, die von ihnen zu Sicherheitszwecken und zur Serviceoptimierung verwendet werden.

Microsoft Clouddienste: Cloud-Speicher-Dienste; Dienstanbieter: Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399 USA; Website: https://microsoft.com/de-de; Datenschutzerklärung: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement, Sicherheitshinweise: https://www.microsoft.com/de-de/trustcenter.

Leitz Cloud: LC by vBoxx GmbH, Friedrich-Ebert-Anlage 36, 60325 Frankfurt, Datenschutzerklärung: https://leitz-cloud.com/datenschutzhinweise, Sicherheit: https://leitz-cloud.com/datenschutz-und-sicherheit

Cloudbasierte Übermittlung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten verschicken wir nicht per E-Mail. Vorausgefüllte Unterlagen, Verträge etc. legen wir unseren Kunden in ein persönliches cloudbasiertes Kundenkonto. Die Freigabe bzw. Bereitstellung personenbezogener Daten ist durch Verschlüsselung, Zugriffssicherheit und Sicherungen nach deutschen Datenschutzbestimmungen gesichert.

Der deutsche Cloud Anbieter hat seine Server in Deutschland. Auf Dateien, die bei der Cloud gespeichert sind, greift der Cloud Anbieter nicht zu und wertet diese auch nicht aus. Alle Informationen bleiben Eigentum des rechtmäßigen Besitzers. Gleiches gilt für die Urheberrechte (Copyright) am Inhalt. Die Daten werden vom Anbieter nicht an Dritte weitergegeben.

Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung und Nutzung des Kundenkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mailadresse) und die vom Nutzer und Grüne Sachwerte eingestellten Dokumente.

Die Nutzer können über Informationen, die für deren Kundenkonto relevant sind, wie z.B. das Anzeigen neuer hochgeladener Dokumente oder technische Änderungen, per E-Mail informiert werden.

Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.

Speicherdauer personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der Einhaltung der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungs- und Verjährungsfristen, der Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen, beispielsweise zum Nachweis einer ordnungsgemäßen Beratung. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Zweck- und Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht. Der Löschanspruch bezieht sich nicht auf revisionssichere Backupsysteme und wird in Form einer Sperrung durchgeführt.

Aufzeichnungspflichtig sind nach § 18a FinVermV Telefongespräche und sonstige elektronische Kommunikation (also auch Videogespräche, E-Mails, etc.), sobald sie sich auf die Vermittlung von oder die Beratung zu Finanzanlagen beziehen. Die Aufzeichnungen sind  so zu sichern, dass keine nachträgliche Verfälschung oder unbefugte Verwendung möglich ist (revisionssicher). Die Aufzeichnungen sind nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist nach § 23 FinVermV (10 Jahre nach dem Ende des Kalenderjahres, in welchem der letzte aufzeichnungspflichtige Vorgang des Auftrages erfolgte) zu vernichten oder zu löschen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.). Die gesetzlichen Verjährungsfristen betragen bis zu 30 Jahren.

Datenschutz bei Bewerbungen

Die Bewerbung kann auf elektronischem Wege, beispielsweise per E-Mail, erfolgen. Wir bitten jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen.

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang einverstanden. Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten oder Angaben zur Religion).

Im Falle eines Anstellungsvertrages mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften verarbeitet und unter Umständen an Dritte weitergeleitet wie an externe Lohnbuchhaltung oder Versicherungen. Kommt ein Anstellungsvertrag nicht zustande, werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, um noch etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und um sonstigen berechtigten Interessen gerecht werden zu können. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Newsletter

Wir versenden Newsletter mit werblichen Informationen nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Der Newsletter der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld.

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen mindestens Ihre E-Mail-Adresse. Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Nach der Eingabe der Daten in die Anmeldemaske, erhalten Sie anschließend durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird Ihre Adresse in den Verteiler aufgenommen. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand des Newsletters.

Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Bestätigungszeitpunkts sowie die übermittelten Daten.

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters Sendinblue GmbH (Sendinblue GmbH, Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin]. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: Zu den Datenschutzbestimmungen. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Ihre Daten werden dabei an die Sendinblue GmbH übermittelt. Sendinblue ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Sendinblueist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde. Der Datenschutz unseres Versanddienstleisters ist TÜV zertifiziert. Hier können Sie mehr zum Umgang persönlicher Daten bei Sendinblue lesen https://de.sendinblue.com/datenschutz-uebersicht/?rtype=n2go Weitere Informationen finden Sie hier: https://de.sendinblue.com/informationen-newsletter-empfaenger/?rtype=n2go

Unser Newsletter-Dienstleister wertet den Newsletterversand aus. Zu den statistischen Erhebungen gehören technische Informationen wie Informationen zum Browser und Ihrem System. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services genutzt.

Sendinblue zeigt uns die Zustell-, Öffnungs-, Klick-, Click-Through-, Abmelde- und Bouncerate unseres Newsletters an. Es erfolgt keine Zuordnung zu einzelnen E-Mail-Adressen.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG.

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von Sendinblue Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch Sendinblue, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Sendinblue entnehmen.

Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Sie können uns auch jederzeit eine formlose E-Mail schreiben oder sich auf unserer Newsletter Rubrik dieses Webangebots https://www.gruene-sachwerte.de/news/newsletter-oekologische-geldanlagen-erneuerbare-energien/ abmelden.

 

Videokonferenzen, Onlinemeetings, Webinare und Bildschirm-Sharing

Wir setzen Plattformen und Anwendungen anderer Anbieter (nachfolgend bezeichnet als “Drittanbieter”) zu Zwecken der Durchführung von Video und Audio-Konferenzen, Webinaren und sonstigen Arten von Video und Audio-Meetings ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.

In diesem Rahmen werden Daten der Kommunikationsteilnehmer verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert, soweit diese Bestandteil von Kommunikationsvorgängen mit uns sind. Zu diesen Daten können insbesondere Anmelde- und Kontaktdaten, visuelle sowie stimmliche Beiträge sowie Eingaben in Chats und geteilte Bildschirminhalte gehören.

Sofern Nutzer im Rahmen der Kommunikation, Geschäfts- oder anderen Beziehungen mit uns auf die Drittanbieter, bzw. deren Software oder Plattformen verwiesen werden, können die Drittanbieter Nutzungsdaten und Metadaten zu Sicherheitszwecken, Serviceoptimierung oder Marketingzwecken verarbeiten. Wir bitten daher, die Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter zu beachten.

Wir müssen die Aufzeichnungen 10 Jahre nach  § 18a FinVermV sind revisionssicher speichern. Wir tun dies in unserer Cloud eines deutschen Anbieters mit Servern in Deutschland. Siehe auch „Cloud-Dienste“ weiter oben.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter oder bestimmter Funktionen bitten (z. B. Einverständnis mit einer Aufzeichnung von Gesprächen), ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Einwilligung. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Kommunikation mit unseren unser Kommunikationspartnern verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie zusätzlich auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung verweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung:Vertragliche Leistungen und Service, Kontaktanfragen und Kommunikation, Büro- und Organisationsverfahren, Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Präsenzen in sozialen Netzwerken (Social Media)

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und verarbeiten in diesem Rahmen Daten der Nutzer, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren oder um Informationen über uns anzubieten.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte.

Ferner werden die Daten der Nutzer innerhalb sozialer Netzwerke im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. anhand des Nutzungsverhaltens und sich daraus ergebender Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Netzwerke zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungsformen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) verweisen wir auf die Datenschutzerklärungen und Angaben der Betreiber der jeweiligen Netzwerke.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

Facebook: Wir sind gemeinsam mit Facebook Irland Ltd. für die Erhebung (jedoch nicht die weitere Verarbeitung) von Daten der Besucher unserer Facebook-Seite (sog. „Fanpage“) verantwortlich. Zu diesen Daten gehören Informationen zu den Arten von Inhalten, die Nutzer sich ansehen oder mit denen sie interagieren, oder die von ihnen vorgenommenen Handlungen (siehe unter „Von dir und anderen getätigte und bereitgestellte Dinge“ in der Facebook-Datenrichtlinie: https://www.facebook.com/policy), sowie Informationen über die von den Nutzern genutzten Geräte (z. B. IP-Adressen, Betriebssystem, Browsertyp, Spracheinstellungen, Cookie-Daten; siehe unter „Geräteinformationen“ in der Facebook-Datenrichtlinie-erklärung: https://www.facebook.com/policy). Wie in der Facebook-Datenrichtlinie unter „Wie verwenden wir diese Informationen?“ erläutert, erhebt und verwendet Facebook Informationen auch, um Analysedienste, so genannte „Seiten-Insights“, für Seitenbetreiber bereitzustellen, damit diese Erkenntnisse darüber erhalten, wie Personen mit ihren Seiten und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben mit Facebook eine spezielle Vereinbarung abgeschlossen („Informationen zu Seiten-Insights“, https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum), in der insbesondere geregelt wird, welche Sicherheitsmaßnahmen Facebook beachten muss und in der Facebook sich bereit erklärt hat die Betroffenenrechte zu erfüllen (d. h. Nutzer können z. B. Auskünfte oder Löschungsanfragen direkt an Facebook richten). Die Rechte der Nutzer (insbesondere auf Auskunft, Löschung, Widerspruch und Beschwerde bei zuständiger Aufsichtsbehörde), werden durch die Vereinbarungen mit Facebook nicht eingeschränkt. Weitere Hinweise finden sich in den „Informationen zu Seiten-Insights“ (https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data).

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher).
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir binden in unser Onlineangebot Funktions- und Inhaltselemente ein, die von den Servern ihrer jeweiligen Anbieter (nachfolgend bezeichnet als „Drittanbieter”) bezogen werden. Dabei kann es sich zum Beispiel um Grafiken, Videos oder Social-Media-Schaltflächen sowie Beiträge handeln (nachfolgend einheitlich bezeichnet als „Inhalte”).

Die Einbindung setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte die IP-Adresse der Nutzer verarbeiten, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte oder Funktionen erforderlich. Wir bemühen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner sogenannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Webseite, ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und zum Betriebssystem, zu verweisenden Webseiten, zur Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit, Vertragliche Leistungen und Service, Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) Informationen zu speichern. Cookies speichern Angaben zu einem Nutzer, die er während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes hinterlässt. Sie dienen zum einem der Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten. Zum anderen tragen sie durch Erfassung statistischer Daten der Webseitennutzung zur Verbesserung des Onlineangebotes und seiner Funktionen bei.

Temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden gelöscht, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt (Z.B. Speicherung des Warenkorbinhalts). Permanente oder persistente Cookies bleiben auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert. In einem solchen Cookie können die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für uns bzw. für unsere Partnerunternehmen, wie Werbepartner Google Adwords, zur Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden.

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf. Auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre personenbezogenen Daten mit Hilfe von Cookies verarbeiten, hängt davon ab, ob wir Sie um eine Einwilligung bitten. Falls dies zutrifft und Sie in die Nutzung von Cookies einwilligen, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten nach Art. 6 Abs. 1a (Einwilligung). Ansonsten werden die mithilfe von Cookies verarbeiteten Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen Art. 6 Abs. 1f (z.B. an einem betriebswirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes und dessen Verbesserung) verarbeitet oder, wenn der Einsatz von Cookies erforderlich ist, um unsere vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen. Wenn wir Ihnen  im weiteren Verlauf dieser Datenschutzerklärung keine Angaben zur Speicherdauer von permanenten Cookies mitteilen, gehen Sie davon aus, dass die Speicherdauer bis zu zwei Jahre betragen kann.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1f DSGVO) und nach Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland  („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Es werden folgende Daten erfasst: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) und Standortdaten (Daten, die den Standort des Endgeräts eines Endnutzers angeben).

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Daten bleiben 14 Monate gespeichert. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“), https://www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“), https://www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“), Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Opt-Out-Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Remarketing – Zielgruppenbildung mit Google Analytics

Wir nutzen Google Analytics auch, um nur solchen Nutzern unsere Anzeigen innerhalb von Werbediensten Googles und seinen Partnern zu zeigen, die Interesse an unserem Angebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interesse an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand besuchter Webseiten bestimmt werden) haben, die wir an Google übermitteln. Mit Hilfe dieser Funktion möchten wir sicherstellen, dass nur solche Nutzer unsere Anzeigen sehen, die potentielles Interesse an unserem Onlineangebot zeigen.

Adwords Conversion Tracking

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1f DSGVO) und nach Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) das Online-Werbeprogramm Google Adwords der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“).

Google AdWords ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, sowohl Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google als auch im Google-Werbenetzwerk zu schalten. Google AdWords ermöglicht es einem Werbetreibenden, vorab bestimmte Schlüsselwörter festzulegen, mittels derer eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen von Google ausschließlich dann angezeigt wird, wenn der Nutzer mit der Suchmaschine ein schlüsselwortrelevantes Suchergebnis abruft. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mittels eines automatischen Algorithmus und unter Beachtung der zuvor festgelegten Schlüsselwörter auf themenrelevanten Internetseiten verteilt. Mit Google Adwords können wir gezielt Nutzern Werbeanzeigen für unser Onlineangebot zeigen, die potentiell deren Interessen entsprechen.

Im Fall von Google AdWords, erhält jeder AdWords-Kunde ein anderes „Conversion-Cookie“. Cookies d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden) und können somit nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Diese Cookies verlieren nach 90 Tagen ihre Gültigkeit und dienen in keinem Fall der persönlichen Identifizierung. In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote er geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes. Es wird ebenfalls die IP-Adresse der Nutzer erfasst, wobei wir im Rahmen von Google-Analytics mitteilen, dass die IP-Adresse innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und nur in Ausnahmefällen ganz an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt wird. Die IP-Adresse wird nicht mit Daten des Nutzers innerhalb von anderen Angeboten von Google zusammengeführt. Die vorstehend genannten Informationen können seitens Google auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für unsere Seiten und Produkte zu erstellen. Wir erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf die Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. Die Daten der Nutzer werden pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten Cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzer-Profile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die von Google-Marketing-Services über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Sollten Sie nicht an dem Tracking-Verfahren teilnehmen wollen und kein Interesse an interessenbasierter Werbung haben, so können Sie das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies einfach ablehnen. Dies geschieht per Browser-Einstellung, die das automatische Setzen von Cookies generell deaktiviert. Sie können Cookies für Conversion-Tracking auch deaktivieren, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „googleadservices.com“ blockiert werden. Sie können die Verwendung von Cookies durch Google deaktivieren, indem Sie die Anzeigenvorgaben aufrufen. Alternativ können Sie die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem Sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen.

Weitere Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners/ („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“), http://www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“), http://www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“) und http://www.google.com/ads/preferences/ (Opt-Out Möglichkeit: „Bestimmen Sie, welche Werbung Google Ihnen zeigt“).

Microsoft Bing Ads

Auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1f DSGVO) und Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DSGVO) werden auf unserer Webseite mit Technologien der Bing Ads Daten erhoben und gespeichert, aus denen unter Verwendung von Pseudonymen Nutzungsprofile erstellt werden. Hierbei handelt es sich um einen Dienst der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA.

Dieser Dienst ermöglicht es uns, die Aktivitäten von Nutzern auf unserer Website nachzuverfolgen, wenn diese über Anzeigen von Bing Ads auf unsere Website gelangt sind. Gelangen Sie über eine solche Anzeige auf unsere Website, wird auf Ihren Computer ein Cookie gesetzt. Auf unserer Website ist ein Bing Tag integriert. Hierbei handelt es sich um einen Code, über den in Verbindung mit dem Cookie einige nicht-personenbezogene Daten über die Nutzung der Website gespeichert werden. Dazu gehören unter anderem die Verweildauer auf der Website, welche Bereiche der Website abgerufen wurden und über welche Anzeige die Nutzer auf die Website gelangt sind. Informationen zu Ihrer Identität werden nicht erfasst.

Die erfassten Informationen werden an Server von Microsoft in den USA übertragen und dort für grundsätzlich maximal 180 Tage gespeichert. Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie das Setzen von Cookies deaktivieren. Dadurch kann unter Umständen die Funktionalität der Website eingeschränkt werden.

Außerdem kann Microsoft unter Umständen durch so genanntes Cross-Device-Tracking Ihr Nutzungsverhalten über mehrere Ihrer elektronischen Geräte hinweg verfolgen und ist dadurch in der Lage personalisierte Werbung auf bzw. in Microsoft-Webseiten und -Apps einzublenden. Dieses Verhalten können Sie unter https://about.ads.microsoft.com/en-us/resources/policies/personalized-ads deaktivieren.

Nähere Informationen zu den Analysediensten von Bing finden Sie auf der Website von Bing Ads (https://help.bingads.microsoft.com/#apex/3/de/53056/2). Nähere Informationen zum Datenschutz bei Microsoft und Bing finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Microsoft (https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement)

Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): https://choice.microsoft.com/de-DE/opt-out.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne des Art. 4 DSGVO

Grüne Sachwerte

Mainstraße 34
28199 Bremen

E-Mail: info@gruene-sachwerte.de
Telefon: 0421 59 64 79 60

Impressum: https://www.gruene-sachwerte.de/kontakt/impressum/

Wir informieren Sie unverbindlich.

Ja, ich möchte auch den Newsletter per E-Mail von Grüne Sachwerte abonnieren.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Gerne senden wir Ihnen die Unterlagen auch postalisch zu. Eine rein digitale Zusendung hilft uns, Papier zu sparen und die Umwelt zu schonen.

Ihre Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an . Wir senden Ihnen zeitnah die gewünschten Informationen zu.

Wir senden Ihnen gerne ausführliche Unterlagen zum Wattner SunAsset 8 zu.


Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Nachfrage nach Solar- und Festzinsinvestments durch die Grüne Sachwerte Gruppe verwendet werden. Sie erhalten sowohl aktuelle Beteiligungsunterlagen zu „Wattner SunAsset 8“ sowie die notwendigen Folgeinformationen zur konkreten Emission als auch Informationen zu ergänzenden Produkten aus dem Solar- und Festzinsbereich. Unser Ziel ist es, Ihre Anfrage und Bedürfnisse gänzlich und allumfassend und so relevant wie möglich heute und in Zukunft zu erfüllen. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei der Grüne Sachwerte Gruppe finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Schritt 1Wann möchten Sie mit uns sprechen?

* Pflichtfelder

Weiter

Schritt 2Wie können wir Sie erreichen?

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Zurück

Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei Grüne Sachwerte finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns gern bei Ihnen zurückmelden. Vielen Dank – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Newsletter An- & AbmeldungWir halten Sie
auf dem Laufenden.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Der Grüne Sachwerte Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmensumfeld. Sie können sich hier jederzeit kostenlos an- und abmelden.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Mehr Informationen zum Datenschutz und zu den Widerrufshinweisen bei Grüne Sachwerte finden Sie unter Datenschutzhinweise.

Diese Seite ist durch reCaptcha geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Inhalt und Frequenz
Der Newsletter wird ungefähr alle zwei bis drei Monate verschickt. Die Frequenz hängt aber auch von aktuellen Themen ab. Der gemeinsame Newsletter „Grüne Sachwerte Aktuell“ der Grüne Sachwerte Gruppe informiert Sie per E-Mail über ökologische Geldanlagen, Erneuerbare Energien, Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik sowie über Themen aus dem Unternehmens- umfeld.

Anmelde- und Abmeldeverfahren (Widerruf)
Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder auf dieser Newsletterseite.

Beispiele bisheriger Newsletter

Juni 2020: Drei neue Solar / Wind Angebote, EE stabil in der Krise, neue Kooperation mit ökologischem Vermögensberater

März 2020: Corona-Pandemie und grüne Geldanlagen

Februar 202: Neue Produkte, Spezial-AIF und Festzins ab 15.000 Euro

Dezember 2019: Wattner-Solarzins erfolgreich gestartet, CAV und Ökorenta schließen bald

Oktober 2019: Interview zu Wattner SunAsset 9, Angebote bis Jahresende

Juni 2019: Klimaneutralität: Deutschland braucht mehr grüne Energie!

Mai 2019: Solar Sonder-Newsletter Die unglaubliche Entwicklung der Photovoltaik

Februar 2019: Kohleausstieg kommt, Ökostrom gewinnt an Bedeutung

November 2018: Chancen für produzierende Anlagen – ÖKORENTA 10 und CAV profitieren

Datenschutzhinweise und weitere Informationen
Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter-Anbieter
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Sendinblue bei dem u.a. Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden.