Ökologische Genussrechte für Erneuerbare Energien

Grüne Genussrechte finanzieren Erneuerbare Energien
Ökologische Genussrechte finanzieren Erneuerbare Energien

Genussrechte als Geldanlage sind eine Mischform aus Aktie und Anleihe. Ihre rechtliche Ausgestaltung ist jeweils individuell und von Fall zu Fall sehr unterschiedlich. Um Ihre Handelbarkeit zu erhöhen, können Genussrechte aus als Genussscheine verbrieft werden. 

Die Zahlung von Zinsen sowie die Rückzahlung der investierten Summen sind in der Regel von der Bonität des Emittenten abhängig. Genussrechte unterliegen insbesondere nicht der gesetzlichen Einlagensicherung.

Anleger erhalten regelmäßige Verzinsung

Genussrechte sind schuldrechtliche Überlassungsverhältnisse. Anleger halten nach der Zeichnung Vermögensrechte, allerdings keinerlei Mitbestimmungsrechte. Die Verzinsung wird vom Schuldner (dem Unternehmen) direkt an die Anleger gezahlt, welche somit Einkünfte aus Kapitalvermögen erzielen. Die Besteuerung erfolgt daher über die Abgeltungssteuer (Kapitalertragssteuer). 

Bilanziell können Genussrechte je nach Ausgestaltung als Fremd- oder als Eigenkapital bewertet werden.

 

Grüne Genussrechte sind vertrauensvolle Entscheidungen

Genussrechte von Umweltunternehmen bieten sich an, wenn Sie eine mittel- bis langfristige Geldanlage zur breiten Streuung Ihres Portfolios suchen. Die Investition in solche Vermögensanlagen mit festem Zinssatz ist eine vertrauensvolle Entscheidung und somit nichts für Kurzentschlossene. Anleger verleihen ihr Geld für eine entsprechende Verzinsung, haben allerdings keine Mitbestimmungsrechte und tragen die Risiken bis hin zu einem möglichen Totalverlust. Genussrechte sind keine Alternative zu Festgeld, Tagesgeld oder dem klassischen Sparbuch.

Risikostreuung wichtig - Handelbarkeit gering

Genussrechte mittelständischer Umweltunternehmen sollten aufgrund ihrer naturgemäßen unternehmerischen Risiken sowie der geringen Handelbarkeit immer nur einen kleinen Teil Ihrer gesamten Kapitalanlagen ausmachen. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass auch für nachhaltige und ökologische Vermögensanlagen wie Genussrechte gilt:

Es gibt kein Investment, das kein Risiko birgt. Je höher die mögliche Rendite, desto höher ist auch das Risiko. Eine hohe Rendite bei geringem Risiko gibt es nicht.

 

Direkt Kontakt aufnehmen

Michael Horling - Grüne Sachwerte e.K.: Ansprechpartner für Genussrechte

Ihr Ansprechpartner
für Erneuerbare Energien Genussrechte:
Michael Horling

Telefon: 0421 - 59 64 79 60
info@gruene-sachwerte.de

 

So funktioniert die Zeichnung - Ihre nächsten Schritte

Sie möchte eine unserer Geldanlagen mit festem Zinssatz zeichnen? Der Zeichnungsprozess ist einfach, transparent und übersichtlich.
Mehr zur Zeichnung Anlagen mit festem Zinssatz